MERCK CO. DL-,01
- DER AKTIONÄR

Einschätzungen zu Merck & Co

Analyse von Carsten Müller, Geschäftsführer FM Research

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street schließt fester

Die US-Börsen haben am Mittwoch nach einem volatilen Handelsverlauf fester geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Ende der Sitzung 1,1 Prozent auf 13.362,37 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,74 Prozent auf 1.466,03 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 0,3 Prozent auf 2.553,87 Punkte zu. Aktien des Pharmakonzern Merck waren gesucht. Papiere von Beazer Homes stürzten ab. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street auf Erholungskurs

Die Indizes an den US-Börsen sind am Montag mit einer festeren Tendenz aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones gewann zum Handelsschluss 0,67 Prozent auf 13.943,42 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 kletterte 0,77 Prozent auf 1.545,90 Zähler und der Nasdaq- Composite legte 0,11 Prozent auf 2.690,58 Punkte. Gestützt von positiv aufgenommenen Quartalszahlen zeigten sich die Märkte in einer stabilen Verfassung. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Wall Street schließt freundlich

Die US-Börsen haben am Mittwoch freundlich geschlossen. Der Dow Jones gewann zum Schluss der Sitzung 0,68 Prozent auf 13.427,73 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,90 Prozent auf 1.506,34 Zähler zu und der Nasdaq-Composite kletterte 1,21 Prozent auf 2.605,35 Punkte. Starke Quartalszahlen von Oracle stützten den Technologie-Sektor. Aktien von Nike waren gefragt. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Merck: Weitere positive Studien

Merck hat positiven Studiendaten für das Parkinsonmedikament Sanifamid veröffentlicht. Die zusätzliche Gabe des Wirkstoffs zu einer Dopamin-Agonisten-Therapie habe die motorischen Symptome und Aktivitäten des täglichen Lebens der an der Studien beteiligten Patienten "signifikant verbessert", teilte der Pharma- und Spezialchemiekonzern mit.

mehr