DAX
- DER AKTIONÄR

Einschätzung zur Situation an den Finanzmärkten

Interview mit Harald Weygand, Head of Trading, GodmodeTrader.de

Viele Anleger reagieren derzeit verunsichert auf der Lage an den weltweiten Aktien- und Finanzmärkten. Vielen stellt sich die Frage, ob das Ende der Talsohle aufgrund der US-Hypothekenkrise erreicht ist, oder ob der Boden unter den Füßen der Anleger weiter aufreißt. Für Anleger geht es vor allem darum, wie sie jetzt richtig handeln.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Draghi missverstanden? DAX-Turbo gibt Gas

Nach den Aussagen von Mario Draghi gestern sind die Aktienmärkte unter Druck geraten. Inzwischen hat sich der DAX aber wieder erholt und sich deutlich von den Tiefstständen gelöst. Die Ursache: Die EZB sieht sich missverstanden. Draghis Äußerungen seien falsch interpretiert worden. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bereitet Schmerzen - Ende der Trading-Range?

Der Anstieg auf 12.840 Punkte ist dem DAX am Vortag nicht gut bekommen. Einen Tag später notiert der deutsche Leitindex schon wieder unterhalb der Marke von 12.700 Zählern. Neben der Gewinnwarnung von Schaeffler drücken die gescheiterte STADA-Übernahme und die auf Eis gelegten Fusionspläne bei … mehr