Siemens
- DER AKTIONÄR

Einschätzung zum neuen Siemens-Chef

Analyse von Sören Wiedau, Analyst der Weber Bank

Nach wochenlanger Suche steht der Nachfolger für den scheidenden Siemens-Chef Klaus Kleinfeld fest. Peter Löscher, bislang President Global Human Health des US-Pharmaunternehmens Merck & Co, wird ab dem 1. Juli den Posten übernehmen. Der 49-Jährige Österreicher verfügt über eine umfassende internationale Arbeitserfahrung. Zum neuen Siemens-Chef eine Einschätzung von Sören Wiedau, Analyst der Weber Bank.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Kommt jetzt die Rettung?

Es vergeht derzeit kein Tag ohne neue Meldungen über die Zugfusion von Siemens und Alstom. Während die EU-Kommission nach wie vor gegen den Deal zu sein scheint, erhöht Frankreich nun den politischen Druck auf die Wettbewerbshüter. Bereits heute am Montag soll ein Treffen mit Wettbewerbskommissarin … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Eine letzte Warnung

Am Donnerstag wurde bekannt, dass Siemens bei der Zugfusion mit Alstom keine weiteren Zugeständnisse machen will. Der Deal steht damit kurz vor dem Scheitern, denn die EU-Kommission hat noch immer Bedenken. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat nun vor einem Scheitern der Fusion gewarnt. … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: „Dann ist das Thema durch“

Es ist der nächste Mosaikstein. Das Scheitern der Zugfusion von Siemens und Alstom wird immer wahrscheinlicher. Der DAX-Konzern will keine weiteren Zugeständnisse an die Wettbewerbshüter machen, um den Zusammenschluss mit dem französischen Wettbewerber doch noch zu retten. Ein Veto der … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Das ist ein starkes Signal

Nach wie vor ist offen, ob es zur Zugfusion zwischen Siemens und Alstom kommt. Die Bedenken der EU-Behörden gegen den Deal könnten zu groß sein. Beide Unternehmen betonen jedoch, dass sie aktuell auch alleine noch stark genug aufgestellt sind. Starke Zahlen von Alstom untermauern das am Donnerstag. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Siemens: Die Entscheidung ist noch nicht gefallen

In den vergangenen Tagen und Wochen hat sich bei Siemens alles um die Zugfusion mit Alstom gedreht. Die Anzeichen verdichteten sich dabei, dass die EU-Kommission ihr Veto einlegen wird. Doch angeblich soll die Meinung der Wettbewerbshüter gar nicht so klar sein wie gedacht. Die Spannung bleibt … mehr