Medigene
- DER AKTIONÄR

Einschätzung zu Medigene

Interview mit Frank Phillipps, stellvertr. Chefredakteur bei "Der Aktionär"

Der Nettoverlust von Medigene stieg im zweiten Quartal auf 6,2 (Vj. 4,7) Mio EUR. Auf Halbjahresbasis fiel ein Verlust von 15,7 Mio EUR (Vj.: -5,2 Mio) an. Dieser Anstieg ist das Ergebnis erhöhter Forschungs- und Entwicklungskosten. Positiv entwickelte sich allerdings der Umsatz. Allein im 2. Quartal erlöste man ein Umsatzplus von 85% auf 5,6 Mio EUR. Siehe auch Beitrag: "Medigene - "Forschungskosten lassen Verlust anwachsen".

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: