Nintendo
- Michel Doepke - Volontär

Einfach Kult: Nintendo lässt den Mario los

Der Hype um das Spiel des Jahres, Pokémon Go von Nintendo, hat spürbar nachgelassen. Doch nun wartet der Spiele-Entwickler mit dem ersten Mobile Game auf. „Super Mario Run“ wird ab Mitte Dezember für iOS im App-Store erhältlich sein.

Viel Potenzial

Laut Analyst Serkan Toto von Kantan Games wird Nintendo mit der ersten eigenen Gaming-App einen riesen Hit landen. Er erwartet für Super Mario Run sogar einen größeren Hype als für Pokémon Go. Dadurch könnten Milliarden Umsätze auf die Japaner warten.

Ab 15. Dezember wird es soweit sein: „Super Mario Run“ erobert die Smartphones in 151 Ländern. Zunächst gibt es das Mobile Game nur für das Betriebssystem iOS (iPhone) – eine Android-Version ist ebenfalls geplant. Eine Demo-Version wird kostenlos erhältlich sein. Die Vollversion bietet Nintendo für 9,99 Dollar im App-Store an.

Anfang September wurde der Gaming-Hit bereits auf einer Apple-Keynote präsentiert. Infolgedessen schoss die Nintendo-Aktie um rund 18 Prozent nach oben – jedoch gaben die Papiere die Gewinne rasch wieder ab. Nachdem das finale Veröffentlichungsdatum von „Super Mario Run“ diese Woche bekannt gegeben wurde gewann der japanisch Titel zwischenzeitlich erneut über fünf Prozent – dies zeigt, dass nach dem Riesenerfolg von Pokémon Go hohe Erwartungen an das erste Mobile Game von Nintendo gestellt werden.

Hochspekulativ

Nachdem die Aktie um über 100 Prozent wegen des Pokémon-Go-Erfolges im Sommer nach oben schoss, ging die Aktie in eine Konsolidierung über. Der langfristige Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Allerdings bleibt die Aktie wegen der hohen Bewertung (KGV von 60 für 2017) und Volatilität nur Zockern vorbehalten. Der Stopp sollte bei 172 Euro platziert werden.

 


 

Die Wahrheit über Geld

Autor: Brichta, Raimund/Voglmaier, Anton
ISBN: 9783864701269
Seiten: 312
Erscheinungsdatum: 01.10.2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden sie hier

Die Wahrheit über Geld? Man kann es in Form von Scheinen oder Münzen anfassen, man verdient es und gibt es aus. Das war es auch schon, oder? Nein, das ist nicht einmal die halbe Wahrheit! Raimund Brichta und Anton Voglmaier graben viel tiefer und stoßen nicht zuletzt auf die Wurzeln der uns seit mittlerweile fünf Jahren beschäftigenden Finanzkrise. Auf dem Weg dahin erklären die Autoren, wie Geld eigentlich in die Welt kommt, welcher Zusammenhang zwischen Vermögen auf der einen und Schulden auf der anderen Seite besteht und warum man unser derzeitiges Weltfinanzsystem niemals nachhaltig und krisenfest ausgestalten kann.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: