IBM
- Thorsten Küfner - Redakteur

Eine typische Buffett-Aktie

Es ist kein Wunder, dass dem Buffett-Fan Hendrik Leber Leber eine Aktie gefällt, die auch zu den wichtigsten Beteiligungen von Warren Buffetts Berkshire Hathaway gehört. Und dass Buffett Gefallen an IBM findet, liegt auf der Hand.

Denn IBM zählt seit Jahrzehnten zu den solidesten und profitabelsten Großkonzernen der USA. Das Unternehmen hat sich zudem für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Darüber hinaus glänzt „Big Blue“ auch mit einer günstigen Bewertung: Mit einem KGV von 10 zählen die Papiere unter den 30 Dow-Jones-Titeln zu den mit Abstand günstigsten – also ein wahrer Leckerbissen für Warren Buffett und alle anderen Anleger, die stets auf der Suche nach günstig bewerteten Top-Unternehmen sind.

Enttäuschende Zahlen
Dass es die IBM-Aktie derzeit zu einem niedrigen Preis gibt, liegt vor allem an den Zahlen für das dritte Quartal. Neben einer eher durchwachsenen Umsatz- und Gewinnentwicklung belastete vor allem ein Deal die Konzernbilanz: Die Trennung von der defizitären Halbleitersparte kostete den Tech-Riesen satte 4,7 Milliarden Dollar und verhagelte das Ergebnis erheblich.
Trotz der jüngsten Enttäuschung bleiben die Aussichten für IBM gut. Der Konzern dürfte auch in den kommenden Jahren hochprofitabel bleiben und konzentriert sich weiter auf lukrative sowie zukunftsträchtige Bereiche wie etwa das Softwaregeschäft und vor allem das Cloud-Geschäft.

Geld für die Aktionäre

Sollten Erfolge im Zuge der Neuausrichtung nicht auch rasch zu Kursanstiegen führen, besteht für die IBM-Anteilseigner außerdem die Chance, dass hierfür ein weiteres groß angelegtes Aktienrückkaufprogramm sorgen wird. So wird das bereits laufende Programm auf insgesamt 6,4 Milliarden Dollar aufgestockt. Zudem dürfte die Dividende – wie in den vergangenen Jahren bereits kontinuierlich geschehen – weiter steigen. Schon jetzt liegt die Rendite bei fast drei Prozent. Bei welchen weiteren Aktien Anleger jetzt noch satte Dividendenrenditen abstauben können, lesen Sie im aktuellen Aktienreport „Diese Dividendentitel gehören in jedes Depot“.

Einer der attraktivsten Dow-Werte

Langfristig orientierte Anleger können den jüngsten Kursrutsch zum Einstieg nutzen. Für Value-Investoren ist die IBM-Aktie nicht nur wegen der ausgesprochen günstigen Bewertung einer der attraktivsten Werte im Dow Jones.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: