Dell Computer
- DER AKTIONÄR

Ein Fleck auf der Weste

Der führende PC-Hersteller Dell Computer hat im letzten Quartal einen höher als erwarteten Profit erzielt, mit seinen Erlösen aber die Analystenschätzungen verfehlt. Die Aktien fielen am Abend um 3 Prozent.

Der weltweit führende PC-Hersteller Dell Computer hat am Donnerstag nach Börsenschluss seine Geschäftszahlen für das zurückliegende Quartal gemeldet. Wie der Konzern sagte, stieg der Gewinn ohne die Berücksichtigung bestimmter Sonderfaktoren auf 0,37 Dollar pro Aktie - der Markt hatte mit einem Profit von 0,36 Dollar gerechnet. Die Umsatzerlöse zogen im Jahresvergleich zwar um 17 Prozent auf 13,45 Milliarden Dollar an, fielen damit aber etwas schlechter aus als von den Analysten erwartet (erwartet: 13,54 Milliarden).

Als wäre das gemischte Ergebnis nicht schlimm genug für die überraschten Investoren - Dell hat eine lange Tradition im Übertreffen der Konsensschätzungen -, gab das texanische Unternehmen auch noch einen wenig inspirierenden Ausblick für das erste Quartal. Statt der von den Investoren erhofften 13,5 Milliarden Dollar Umsatz, wird ein Wert von 13,4 Milliarden Dollar angepeilt. Das ist an und für sich "kein Beinbruch", jedoch befürchten viele Anleger nun, dass sich die Phase stürmischen Wachstums bei Dell nun ihrem Ende nähert.

Die Anleger reagierten prompt: Die Aktien verloren nach Bekanntgabe der Quartalszahlen 3,3 Prozent an Wert und schlossen bei 40,20 Dollar. Im regulären Handel hatten die Papiere bei 41,57 Dollar geendet. Händler versuchten am Abend den Rückgang zu relativieren: "Die Papiere notieren nur wenig unter ihrem 12-Monats-Hoch - die Erwartungshaltung war einfach sehr hoch", so ein Aktienhändler in New York.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Dell enttäuscht

Über acht Prozent sackte der Kurs von Dell heute zeitweise ab. Hintergrund sind die nachbörslich veröffentlichten Quartalszahlen des US-Computerkonzerns. Der Unternehmensgewinn stieg zwar um ein Drittel, Marktbeobachter hatten sich jedoch mehr erwartet. Zudem war der Ausblick des Unternehmens eine Enttäuschung. mehr