Ebay
von Michael Herrmann - Redakteur

Ebay-Aktie im Rausch von Apple und spektakulären Zahlen

Ebay-Aktionäre haben weiter allen Grund zum Lachen. Seit Jahresanfang beträgt das Plus fast 70 Prozent. Allein gestern legte die Aktie des amerikanischen Internetpioniers fast fünf Prozent zu. Grund waren fantastische Zahlen vom Cyber Monday. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Technologieriese Apple.

Apple entert Ebay. Der US-Konzern will künftig B-Ware mit kleinen Mängeln, die nicht in den Apple Stores vertrieben werden, auf Ebay anbieten. Käufer erhalten dabei laut Business Insider ein Jahr Garantie, neue Batterien und eine Original-Verpackung. Bisher hatte Apple diesen Vertriebsweg nur inoffiziell getestet. Dieser Test verlief offenbar positiv.

Mobile Paypal-Nutzung verdreifacht

Doch selbst ohne den neuen Partner laufen die Geschäfte bei Ebay bereits blendend. Das hat der Cyber Monday einmal mehr gezeigt. Das Umsatzvolumen auf dem Ebay-Marktplatz hat laut ChannelAdvisor an diesem Tag um 57 Prozent zugenommen, und damit fünf Mal so stark wie im Vorjahr. Noch besser läuft es für die Tochter Paypal. Die mobile Nutzung des Bezahldienstes schoss rasant in die Höhe. Im Vergleich zum Cyber Monday 2011 hat sich die mobile Nutzung des Bezahldienstes beinahe verdreifacht.

Top-Aktie

Die Umsatzzahlen des Cyber Monday zeigen einmal mehr, dass Ebay heute keine reine Auktionsplattform mehr ist, sondern einer der attraktivsten Marktplätze im Internet. In Kombination mit der Tochter Paypal ist Ebay bestens gerüstet, um von den sich wandelnden Einkaufsgewohnheiten der Menschen zu profitieren. Die Aktie ist daher zu Recht in den Aufwärtstrend zurückgekehrt. DER AKTIONÄR hält an seiner bisherigen Einschätzung fest. Die Aktie bleibt ein Kauf mit Kursziel 50 Euro.

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Ebay-Aktie legt kräftig zu: Was steckt dahinter?

Die Aktie des Internetriesen Ebay kann im heutigen US-Handel kräftig zulegen. Zwischenzeitlich ging es mit dem Kurs um knapp fünf Prozent nach oben. Die Papiere profitieren vor allem von wieder aufgeflammten Spekulationen über eine Abspaltung des Bezahldienstes PayPal. Am Donnerstag legte das … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.