Ebay
- Andreas Deutsch - Redakteur

Monster-Trade Ebay: Achtung, Zahlen kommen später!

Der Datenlieferant des AKTIONÄR hat einen Fehler gemacht: Das Auktionshaus Ebay bringt nicht am Donnerstag seine Quartalszahlen, sondern erst am 30. Oktober. Damit verschiebt sich auch der Monster-Trade!

Bei unserem Datenlieferant hatte sich offensichtlich der Fehlerteufel eingeschlichen. Ebay legt nicht am 18. Oktober seine Zahlen für das dritte Quartal vor, sondern erst am 30. Oktober.

DER AKTIONÄR empfiehlt bei Ebay eine Short-Spekulation. Der in Ausgabe 42 empfohlene Schein mit der WKN CQ9HYM sollte nicht gekauft werden. In welchen DER AKTIONÄR stattdessen investiert, erfahren Sie in Ausgabe 44.

 

Keinen Monster-Trade mehr verpassen?

Die zweite Staffel wird nicht die letzte des AKTIONÄR sein. Außerdem sind zwischen den Berichtssaisons weitere Monster-Trades geplant. Wer keinen Trade verpassen will, registriert sich kostenlos unter www.monstertrades.de.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Don Bingemer -
    Wird es in Ausgabe 44 dann 4 anstelle der vorhergesehenen 3 Trades geben?
  • Harald Rektor -
    So etwas darf nicht passieren und muss vorher geprüft werden. Nicht jeder hängt den ganzen Tag im Internet und schaut sich die Einträge an.
  • Jörg Lober -
    Na da bin ich ja froh, dass ich mich an der E-Bay Spekulation nicht beteiligt habe, sondern nur den Netflix-Call gekauft habe. Grade schönen Gewinn einkassiert. Danke Aktionär!

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Bitcoin: Bald Zahlungsmittel bei Ebay?

Für viele ist der Bitcoin dieser Tage ein reines Spekulationsobjekt, vor allem in politisch und wirtschaftlich unsicheren Gegenden der Welt ist er zudem als digitaler Wertspeicher gefragt. Die eigentliche Bezahl-Funktion tritt derweil in den Hintergrund. Bei Ebay kann man aber vielleicht schon mal … mehr