Sixt Vz.
- Werner Sperber - Redakteur

EamS: Zwei Gründe, warum Sixt ein Dividenden-Star bleibt

Die Euro am Sonntag verweist auf die niedrigen Zinsen und die teils sogar schon eingeführten Strafzinsen. Für die Anleger stellt sich daher die Frage: Wohin mit dem Geld? Die Antwort ist: In dividendenstarke Aktien investieren. Eine hohe Dividendenrendite alleine reicht jedoch nicht. Denn oft ist diese Rendite nur aufgrund stark gesunkener Aktienkurse so hoch und die Notierungen nur deshalb abgesackt, weil das Unternehmen Probleme im Geschäft hat. Deshalb sollten Anleger vor allem auch auf die Zuverlässigkeit des Konzerns als Dividendenzahler achten.

 

Das auf Autovermietung spezialisierte Unternehmen Sixt betreibt unter dem Namen DriveNow mit der Bayerischen Motoren Werke AG das zukunftsträchtige Geschäft mit Gemeinschafts-Automobilen (Carsharing). Zudem erschließt Sixt den US-Markt immer besser. Deshalb dürften sowohl die Gewinne als auch die Dividenden weiter anziehen. Die Euro am Sonntag empfiehlt deshalb den Kauf der Vorzugsaktie mit einem Kursziel von 45 Euro und einem Stop-Loss bei 32,50 Euro.


 

Risiko-Ertrags-Analyse
 

Autor: Blay, Kenneth A. / Markowitz, Harry M.
ISBN: 9783864701795
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 04. April 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die moderne Portfoliotheorie (MPT) bildet seit über 60 Jahren das Fundament der Finanzanlage. Sie strebt die optimale Zusammenstellung eines Portfolios unter Berücksichtigung des Risikos, des Ertrags und der Anlegerpräferenz an. Im Zuge der Finanzkrise geriet die Theorie unter Beschuss. „Risiko-Ertrags-Analyse“ ist Markowitz’ Antwort auf diese Kritik. Sie soll die „Große Verwirrung“ beseitigen, die seiner Ansicht nach über die Reichweite und die Bedeutung der MPT besteht.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

ES: Sixt wird weiter stark wachsen

Der Effecten-Spiegel verweist auf die Aussagen der Sixt SE zu den vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres, die zu ein „überdurchschnittliches Ergebnis“ gebracht haben. Weil die Geschäfte des größten deutschen Autovermietungs-Unternehmens vor allem im Ausland gut gelaufen sind … mehr