Morphosys
- Werner Sperber - Redakteur

EamS: Morphosys wird langfristig erfolgreich sein

Die Euro am Sonntag schreibt, wenn der Aktienkurs einer Biotechnologie-Firma 60 Prozent einbricht, ist das üblicherweise ein Zeichen für grundsätzliche Probleme in diesem Unternehmen. Bei der Morphosys AG jedoch ist das wohl eher eine Stimmungskrise der Anleger, die zudem grundsätzlich für die Biotech-Branche gilt. Eine mögliche US-Präsidentin Hillary Clinton könnte schließlich die Preise für Medikamente drücken, um das Gesundheitssystem zu entlasten. Zudem möchte Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender von Morphosys, mehr investieren, was vielen Investoren missfällt. Auch die Rückschläge bei der Entwicklung einzelner Medikamenten-Kandidaten sorgten für den Kursrückgang.

 

Das stärkste Argument für den Kauf der Aktie von Morphosys war jedoch immer die breite Produktpipeline, die mehr als 100 Kandidaten enthält. Davon werden wohl viele scheitern, wie das in der Pharmabranche üblich ist, jedoch schon einzelne Erfolge können Morphosys viel Geld einbringen. Jüngst überzeugte das Mittel Guselkumab in der letzten klinischen Testreihe, ein Mittel, das gegen Schuppenflechte eingesetzt werden soll. Die Analysten von JP Morgan schätzen, ein entsprechendes Medikament könnte einen Jahresumsatz von 800 Millionen Euro erreichen. Morphosys würde davon fünf Prozent Gebühren von den Lizenz-Nehmern erhalten. Bis zum Ende des kommenden Jahres möchte Morphosys Studiendaten zu 38 Wirkstoffen vorlegen. Besonders interessant werden dabei die Ergebnisse des Wirkstoffs MOR208 sein, denn dieses Mittel wird ganz alleine gegen Blutkrebs entwickelt. Das bedeutet, Morphosys würde nicht nur Lizenzgebühren sondern den gesamten Netto-Umsatz erhalten.

 

Charttechnisch ist der Abwärtstrend bei Notierungen um 36 Euro beendet worden. Seither hat sich der Kurs erholt. Zwar wird es immer wieder Forschungs-Rückschläge für Morphosys geben, doch der Wert der Pipeline wird sich langfristig entfalten. Vor diesem Hintergrund rät die Euro am Sonntag risikobereiten Anlegern zum Kauf der Aktie.

 


 

So optimieren Sie Ihr Trading

Autor: Weiss, Andreas & Christian
ISBN:9783864700033
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 26.03.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Anleger, die im Jahr 2000 in Unternehmen des DAX-Index investierten und eine Buy-and-Hold-Strategie verfolgten, stehen heute mit Verlusten da. Der aktive Trader jedoch konnte durch die hohe Volatilität dieser Jahre mit Long- und Shortpositionen auf CFDs, Aktien, Forex, Futures oder Optionen hohe Gewinne erzielen. Wie kommt es aber, dass sehr viele Anleger, die versuchen, diese kurzfristigen Trends an der Börse auszunutzen, sehr viel Geld verlieren? Oft ist der Mensch selbst das größte Hindernis auf dem Weg zum Börsenerfolg. Lernen Sie in diesem Buch, wie Sie sich selbst nicht im Weg stehen und durch die Anwendung grundsätzlicher Regeln des Risikomanagements Ihren Tradingstil optimieren, um langfristig profitabel zu handeln. Durch das Zusammenführen von Technischer Analyse mit den Erkenntnissen der Kapitalmarktforschung und der Behavioral Finance kann das Trading systematisch verbessert werden. Dem Leser werden nicht nur Tradingmöglichkeiten und Handelssysteme erläutert, es werden auch mögliche Fehler analysiert und Hinweise gegeben, wie diese zu vermeiden sind, um dadurch das Trading weiter zu optimieren.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Jörn Petersen -
    Schon wieder ein abgeschriebener Text . Heute bricht Morphosys die 40 und das Gap wird auch noch geschlossen . Alles nur heisse Luft in meinen Augen . Die Aktie reagiert null auf die letzten News - und wenn ich mich nicht täusche , ist der Chart jetzt auch wieder komplett im Eimer .Und wenn die Berichte stimmen hauen die Shortseller auch wieder neu drauf . Warum sollte ich ernsthaft eine Morphosys kaufen ? Es gibt ausser Gier keinen Grund . Na wir werden sehen .

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Morphosys lockt sogar US-Investoren

Die Euro am Sonntag Morphosys freuen sich für Morphosys. Mit Johnson & Johnson hat erstmals ein Partner die Zulassung für ein von Morphosys entwickeltes Medikament beantragt. Guselkumab soll dabei gegen Schuppenflechte eingesetzt werden. Andererseits verkaufte Morphosys jedoch 2,62 Millionen neue … mehr