Evotec
- Werner Sperber - Redakteur

EamS: Momentum-Star Evotec überzeugt wegen Bayer

Die Euro am Sonntag erklärt, wenn sich ein Aktienkurs gut und sogar besser entwickelt als der Markt, hält dieses Momentum üblicherweise lange an. Gegen Jahresende verstärkt sich diese relative Stärke (ach dem US-Wissenschaftler Robert Levy) Trend oftmals noch. Dann steigen oft noch institutionelle Anleger, wie etwa Fonds, ein, um den Anlegern zu zeigen, sie haben solche Aktien auch im Portfolio. Das nennt sich window dressing, die Fonds machen also ihre „Auslage schön“. Allerdings ist eine solche Momentum-Strategie auch gefährlich, denn solche Aktien sind üblicherweise hoch bewertet. Wenn die Stimmung an der Börse dreht, nehmen Anleger zumeist bei solchen Anteilen die Gewinne zuerst mit.

 

Der Kurs der Aktie von Evotec läuft ebenfalls sehr gut, zumal er jüngst von Meldungen bezüglich einer auszubauenden Zusammenarbeit mit Bayer beflügelt worden ist. Das Biotechnologie-Unternehmen und der Pharma- und Chemiekonzern möchten demnach neue Therapien zur Behandlung von Nieren-Erkrankungen entwickeln. Evotec erhält aus dieser auf fünf Jahre angelegten Kooperation mindestens 14 Millionen Euro; Meilensteinzahlungen könnten sich auf mehr als 300 Millionen Euro belaufen. Dazu ist auch noch eine Umsatzbeteiligung möglich, wenn aus der Zusammenarbeit tatsächlich Medikamente werden. Die Euro am Sonntag rät zum Einstieg mit einem Kursziel von sechs Euro und einer Absicherung bei 3,85 Euro.


 

Crowdinvesting

Autor: Beck, Prof. Dr. Ralf
ISBN: 9783864702051
Seiten: 256
Erscheinungsdatum: 01. Juli 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Crowdinvesting liegt für deutsche Privatanleger im Trend. Branchenfachmann Professor Dr. Ralf Beck legte mit seinem Buch das Grundlagenwerk zu dieser ­Finanzierungs- und Anlageform vor. Nun erscheint die erwei­terte und überarbeitete 3. Auflage erstmals im Börsenbuchverlag.

Das Thema Crowdinvesting gilt momentan als Megatrend. Mit wenigen Klicks und Eingaben kann sich jedermann unkompliziert und auf Wunsch schon mit geringen Geldbeträgen an jungen innovativen Unternehmen beteiligen. Über Internetportale werden dabei Gelder für attraktive Gründungsvorhaben (Start-ups) und manchmal auch für bereits etablierte Unter­nehmen eingesammelt. Die Geldgeber erhalten im Gegenzug einen Erfolgsanteil an dem von ihnen ausgewählten Unternehmen. Was für Möglichkeiten gibt es? Wo lauern Risiken? Mit welchen Tricks macht man sich das Leben leichter? Das erste und bisher einzige umfassende Buch zu diesem Thema erscheint hiermit in dritter, deutlich erweiterter und überarbeiteter Auflage!

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: