Airbus
- DER AKTIONÄR

EADS: Große Werkspläne

Weltgrößter Hersteller von Flugzeugteilen soll entstehen

EADS will einem Bericht zufolge Werke in einer Gesellschaft bündeln und somit einen der weltgrößten Hersteller für Flugzeugteile schaffen. Auslöser dieser Maßnahme ist der Werksverkauf im Zuge des sich vollziehenden Sparprogramms. Der künftige Konzern mit einem Schwerpunkt für Airbus-Rumpfbauteile hätte etwa 1 Mrd EUR Umsatz und rund 6.000 Beschäftigte an drei Standorten, schreibt die "FTD" unter Berufung auf Brancheninsider. Der Firmenstandort soll dabei in Deutschland angesiedelt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Airbus: Eine Dividendenperle der Zukunft?

Eine Dividendenrendite von aktuell 1,4 Prozent ist sicherlich nichts, was die Herzen aller Dividendenjäger sofort höher schlagen lässt. Eine knappe Versiebenfachung der Ausschüttung innerhalb von sieben Jahren hingegen wohl eher. Denn genau dies ist Airbus in den vergangenen Jahren gelungen. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Airbus

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Airbus. mehr