E.on
- Thorsten Küfner - Redakteur

E.on und RWE im Aufwind: Was steckt dahinter?

Im heutigen Handel geht es mit fast allen DAX-Titeln deutlich nach oben. Dennoch gelingt es dabei vor allem den beiden Versorgeraktien herauszustechen. Denn die Anteilscheine von E.on und RWE haben noch zusätzlichen Schwung bekommen. E.on steigt dadurch mehr als drei Prozent, RWE-Papiere verteuern sich um knapp fünf Prozent.

Händler verwiesen auf Berichte über einen Gesetzentwurf, demzufolge die großen deutschen Energiekonzerne bis 2026 Zeit hätten, Atommüll-Entsorgungskosten von 23,6 Milliarden Euro in Raten zu zahlen. Damit hätten die Unternehmen mehr Zeit als bislang gedacht. Zuletzt war in Koalitionskreisen noch von einem Vorschlag der Regierungskommission die Rede, wonach die vier Stromkonzerne E.on, RWE, Vattenfall und EnBW bis 2022 rund 23,342 Milliarden Euro in einen staatlichen Fonds überweisen sollen, der die Zwischen- und Endlagerung von Atommüll managen würde.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

E.on und RWE: Was nun?

Gestern haben die Versorger E.on und RWE (sowie der schwedische Konzern Vattenfall) einen Erfolg vor dem Bundesverfassungsgericht erringen können. Die Kurse der DAX-Titel haben sofort stark zugelegt. Viele Marktteilnehmer fragen sich nun, ob sich bei den einstigen Anlegerlieblingen mittlerweile … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

E.on und RWE: Der Countdown läuft …

Heute wird es spannend für die Aktionäre von E.on und RWE: Denn das Bundesverfassungsgericht wird heute ab 10:00 Uhr das Urteil über die Klagen der großen Energiekonzerne gegen den Atomausstieg aus dem Jahre 2011 verkünden. Geklagt hatte neben E.on auch RWE der schwedische Versorger Vattenfall. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

E.on und RWE: „Nach Kursrutsch attraktiv“

Die Aktien der beiden gebeutelten Energieversorger E.on und RWE konnten im gestrigen Handel deutlich zulegen. Hauptgrund hierfür dürfte eine Studie der französischen Großbank Societe Generale gewesen sein, wonach die Kursverluste der beiden DAX-Titel in den vergangenen Monaten „übertrieben“ gewesen … mehr