E.ON
- Michael Herrmann - Redakteur

E.on: Auf nach Brasilien

Kaum hat E.on den Bieterwettstreit um den portugiesischen Konkurrenten EdP verloren, schaut sich der deutsche Energieriese bereits nach Alternativen um. Dabei ist er offenbar in Brasilien fündig geworden. Eine sinnvolle Strategie?

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters will sich E.on für umgerechnet rund 421 Millionen Euro mit zehn Prozent am brasilianischen Energieversorger MPX Energia beteiligen. E.ON und MPX wollen demnach ein Gemeinschaftsunternehmen gründen und rund acht Milliarden Euro in neue Kraftwerke investieren.

Keine Überraschung

Die Unternehmen lehnten eine Stellungnahme ab. Eine Beteiligung an MPX wäre aber keine Überraschung. E.on-Chef Johannes Teyssen hat in der Vergangenheit bereits erwähnt, dass Brasilien bei den Expansionsplänen eine wichtige Rolle spiele. MPX verfügt in Brasilien über Lizenzen zum Bau von Kraftwerken mit einer Kapazität von 8.900 Megawatt. Ein Teil dieser Lizenzen soll auf das neue Gemeinschaftsunternehmen übergehen.

Aktie bleibt ein Kauf

Sollte sich E.on tatsächlich an MPX beteiligen, dürfte man sich über den gescheiterten Beteiligungsversuch an der portugiesischen EdP nicht länger ärgern. Brasilien ist ein deutlich attraktiverer Wachstumsmarkt als Portugal. Die E.on-Aktie bleibt somit ein Kauf mit einem Kursziel von 22 Euro. Ein Stopp bei 13 Euro sichert ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on-Aktie: Türkei im Fokus – Kursziel rauf

In der abgelaufenen Woche hat die E.on-Aktie erneut einen Ausbruchsversuch aus dem Seitwärtstrend unternommen. Allerdings konnte sich der Versorgertitel im schwachen Marktumfeld wieder einmal nicht nachhaltig über der 14,50-Euro-Marke halten. Independent Research konzentriert sich in einer … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

E.on-Aktie: Goldman bleibt bullish

Die US-Investmentbank Goldman Sachs empfiehlt die Aktie des Energieversorgers E.on weiterhin zum Kauf. Die Gewinndynamik bei europäischen Aktien sei zuletzt ins Positive gedreht, schrieben die Analysten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Mit Blick auf das Kurs/Gewinn-Verhältnis auf Basis … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Kursziel 17 Euro – Aktie jetzt kaufen?

Der Ausbruch aus dem Seitwärtstrend ist bei E.on nach wie vor nicht gelungen. Im Gegenteil: Trotz lobender Stimmen der Analysten hat sich die Aktie wieder von der wichtigen 14,50-Euro-Marke entfernt. Dementsprechend zählt der Versorgertitel am Donnerstag im freundlichen Marktumfeld erneut zu den … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on-Aktie: Umbau macht Hoffnung, aber…

Am Mittwoch ist die große Euphorie bei E.on wieder verflogen. Nach dem deutlichen Kurssprung am Dienstag müssen die Anleger die Hoffnung auf eine schnelle Wende zum Guten erneut begraben. Trotz einer bullishen Studie von Bernstein Research gelingt der nachhaltige Sprung über die wichtige … mehr