DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Durchbruch für US-Steuerreform - DAX, jetzt oder nie!

Der deutsche Leitindex bereitet sich wieder einmal auf einen Ausbruchsversuch vor. Nach starken Vorgaben von der Wall Street und der japanischen Börse notiert der XDAX vor Xetra-Eröffnung bei 13.200 Zählern und damit am oberen Rand der wochenlangen Seitwärtsrange. Sollte der DAX den Widerstand dieses Mal überwinden, könnte es noch eine kleine Weihnachtsrallye geben.

Steuerreform noch vor Weihnachten?

Nach Händlerinformationen spekulieren die Anleger in Asien auf einen weltweiten Wirtschaftsboom. Der Nikkei stieg deshalb um mehr als ein Prozent auf knapp 23.000 Zähler. Am Freitag hatte die Wall Street auf neuen Rekorden geschlossen, nachdem sich abzeichnet, dass US-Präsident Donald Trump noch vor Weihnachten die größte Steuerreform seit den 1980er Jahren durch den Kongress bekommen wird.

DAX

Aus technischer Sicht hat die Marke von 13.200 Punkten eine hohe Bedeutung, nachdem der DAX in den letzten Wochen immer wieder dort abprallte. Sollte der Ausbruch gelingen, wäre dies entsprechend ein starkes Kaufsignal, das den DAX in Richtung Allzeithoch treiben könnte. DER AKTIONÄR ist im DAX-Check zurzeit nicht investiert, würde aber bei einem Neueinstieg seine Abonnenten zeitnah per E-Mail informieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Shutdown in den USA - DAX hält sich wacker!

Trotz des "Shutdown" in Amerika startet der DAX zunächst freundlich in die neue Handelswoche. Die Gewinne kann er zwar nicht lange verteidigen, doch insgesamt hat sich das Chartbild deutlich aufgehellt. Bis zum Allzeithoch fehlen dem deutschen Leitindex nur noch rund 100 Zähler. Ein Sprung auf ein … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Der DAX ... ein einziges Trauerspiel

Als Anleger in Deutschland braucht man gute Nerven oder einfach gute Einzelaktien. Wer auf den DAX setzt, ist wohl tierisch genervt ob der Kursentwicklung in den letzten Wochen. Der Dow Jones nimmt jede Woche einen neuen Tausender, im Nachbarland Österreich geht es auch dynamisch nach oben - trotz … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Panik bei Kryptos - Anleger flüchten in den DAX

Raus aus Kryptos, rein in Aktien. Das scheint das Anlegermotto für den heutigen Dienstag zu sein. Während Bitcoin und Co massiv im Kurs einbrechen, nimmt der DAX am Vormittag urplötzlich Fahrt auf. In der Zwischenzeit notiert der deutsche Leitindex wieder über der Marke von 13.300 Punkten. Bis zum … mehr