DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Durchbruch für US-Steuerreform - DAX, jetzt oder nie!

Der deutsche Leitindex bereitet sich wieder einmal auf einen Ausbruchsversuch vor. Nach starken Vorgaben von der Wall Street und der japanischen Börse notiert der XDAX vor Xetra-Eröffnung bei 13.200 Zählern und damit am oberen Rand der wochenlangen Seitwärtsrange. Sollte der DAX den Widerstand dieses Mal überwinden, könnte es noch eine kleine Weihnachtsrallye geben.

Steuerreform noch vor Weihnachten?

Nach Händlerinformationen spekulieren die Anleger in Asien auf einen weltweiten Wirtschaftsboom. Der Nikkei stieg deshalb um mehr als ein Prozent auf knapp 23.000 Zähler. Am Freitag hatte die Wall Street auf neuen Rekorden geschlossen, nachdem sich abzeichnet, dass US-Präsident Donald Trump noch vor Weihnachten die größte Steuerreform seit den 1980er Jahren durch den Kongress bekommen wird.

DAX

Aus technischer Sicht hat die Marke von 13.200 Punkten eine hohe Bedeutung, nachdem der DAX in den letzten Wochen immer wieder dort abprallte. Sollte der Ausbruch gelingen, wäre dies entsprechend ein starkes Kaufsignal, das den DAX in Richtung Allzeithoch treiben könnte. DER AKTIONÄR ist im DAX-Check zurzeit nicht investiert, würde aber bei einem Neueinstieg seine Abonnenten zeitnah per E-Mail informieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX, wie lange willst du noch warten?

Der DAX ist am Dienstag auf den höchsten Stand seit Februar gestiegen und damit bis auf wenige Zähler an die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie herangelaufen. Ein schwacher Ifo-Index hat den deutschen Leitindex im letzten Moment gestoppt, DAS Kaufsignal zu generieren. Anleger müssen sich also … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Neue Inflationssorgen? DAX macht erst einmal Pause

Der DAX startet zum Wochenschluss etwas leichter in den Handelstag. Nach Ansicht vieler Experten sind es die steigenden Rohstoffpreise, die den Anlegern aufs Gemüt schlagen. Denn, so die Denke, dies könnte die US-Notenbank dazu zwingen, stärker an der Zinsschraube zudrehen als bislang erwartet. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

TecDAX, MDAX: Dynamischer als der DAX!

Top-Werte in der zweiten Liga: MDAX und TecDAX laufen deutlich besser als der deutsche Leitindex. Der DAX 30 gilt vielen Anlegern als Gradmesser für den deutschen Aktienmarkt. Kein Wunder – dominiert der deutsche Leitindex doch fast immer die Börsenberichterstattung. Versierte Anleger wissen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.600: Jetzt gilt's!

Am deutschen Aktienmarkt hat sich die Stimmung der Börsianer deutlich aufgehellt. Am Dienstag konnte die Marke von 12.500 Punkten überwunden werden, und auch heute zeichnet sich eine freundliche Eröffnung ab. Es fehlen nur noch wenige Punkte bis zum nächsten wichtigen Kaufsignal. Alles Weitere … mehr