Duerr
- Thomas Bergmann - Redakteur

Dürr-Aktie: Nach Prognosebestätigung auf Allzeithoch?

Dürr hat am Dienstagmorgen die Ergebnisse für das dritte Geschäftsquartal präsentiert und damit die Analystenerwartungen weitestgehend übertroffen. Gleichzeitig bestätigte der Konzern die Prognose für das Gesamtjahr. Die Aktie sollte profitieren.

Der Anlagen- und Maschinenbauer Dürr hat im dritten Quartal die Konjunkturabkühlung zu spüren bekommen und einen kräftigen Einbruch bei den Aufträgen erlitten. Umsatz und Gewinn legten wegen des gut gefüllten Bestellbuchs indes weiter kräftig zu. Vorstandschef Ralf Dieter bekräftigte zudem die Prognose für das laufende Jahr.

Gut gefüllte Pipeline

"Die Pipeline mit neuen Investitionsprojekten der Automobilindustrie in den Wachstumsmärkten ist aus heutiger Sicht gut gefüllt", sagte der Dürr-Vorstand und stellte für das Schlussquartal einen Auftragseingang mindestens auf dem Niveau des dritten Quartals in Aussicht.

Im dritten Quartal waren bei Dürr Bestellungen für 550 Millionen Euro eingegangen und damit rund 40 Prozent weniger als im Vorjahr (866 Millionen Euro). Der Umsatz stieg von 523,8 Millionen Euro auf 594,2 Millionen. Vor Zinsen und Steuern verdiente Dürr 46,5 Millionen Euro und übertraf damit sowohl den Vorjahreswert von 29,6 Millionen Euro deutlich als auch die Erwartung der Analysten. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 27,3 Millionen nach 18,6 Millionen Euro vor einem Jahr zu Buche.

Kampf um die 58 Euro

Seit Tagen schwankt die Dürr-Aktie um die Marke von 58 Euro. Sollte dieses Niveau verteidigt werden - und nach den Zahlen darf davon ausgegangen werden -, steht ein neuer Anlauf auf das Rekordhoch bei 62 Euro im Raum. Anschließend wäre der Weg bis mindestens 70 Euro frei.

Dürr

Ein kleiner Makel

Die Ergebnisse von Dürr sind top, einzig der Einbruch bei den Auftragseingängen ist ein Wermutstropfen. Noch ist aber die Wachstumsstory von Dürr - insbesondere in China - intakt, weshalb DER AKTIONÄR in seinem Derivate-Musterdepot am Dürr Mini-Bull mit der WKN HV7 V72 festhält.

mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: