Duerr
- Jochen Kauper - Redakteur

Dürr-Aktie: Nach dem Rücksetzer – Kepler Cheuvreux sagt kaufen

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Dürr nach einer  Investorenveranstaltung auf 'Buy' mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Der Autozulieferer und Lackieranlagenhersteller habe bekräftigt, dass das Servicegeschäft sowie die Trendwende im Bereich Ecoclean in diesem Jahr das operative Gewinnwachstum antreiben werden, so Analyst Stefan Augustin. Die Perspektiven für den chinesischen und den amerikanischen Markt seien gut.

Potenzial nach oben
Sicherlich hat das Management von Dürr um Vorstand Ralf Dieter sowohl Aktionäre als auch Analysten zuletzt sehr verwöhnt. Im Zuge der guten Zahlen in den letzten Quartalen ist die Aktie auch weitaus besser gelaufen als der Gesamtmarkt. Ein Plus von 400 Prozent erzielte das Papier in den letzten drei Jahren. Im Zuge dessen wurde die Luft nach oben natürlich immer dünner. Zumindest ebnet die Konsolidierung der Aktie in den letzten Wochen den Weg für weitere Kurssteigerungen. Wichtig ist dabei allerdings, dass die Unterstützung bei rund 56 Euro hält. Ein freundlicher Gesamtmarkt vorausgesetzt, kann die Aktie von Dürr im Anschluss durchaus wieder in den Bereich von 65 Euro marschieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: