Deutsche Post
- DER AKTIONÄR

Dt. Post: Briefmonopol ja/nein

Steinbruck stellt Wegfall in Frage

Kartellamtspräsident Ulf Böge hat die Bundesregierung aufgefordert, das Briefmonopol der Post wie geplant Ende des Jahres auslaufen zu lassen. Unterdessen stellt Finanzminister Peer Steinbrück den Wegfall in Frage und wandte sich angesichts der Blockade anderer EU-Länder bei der Marktöffnung gegen eine Vorreiterrolle Deutschlands. Händlern zufolge stütze das die Post-Aktie.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: 12 Euro mehr

Bei Small Caps kommt es häufiger vor, dass Analysten die Kursziele überarbeiten und sie um satte 30 Prozent erhöhen. Bei DAX-Titeln – vor allem bei wenig volatilen wie der Deutschen Post – ist dies nur ganz selten der Fall. Doch Morgan Stanley sieht für die Aktie nun weitaus größeres Potenzial als … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Kursziel 48 Euro

Die Aktie der Deutschen Post hat in dieser Handelswoche bei 40,79 Euro ein neues Allzeithoch markiert. Doch auch dieses Kursniveau ist nach Ansicht der Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs immer noch klar zu wenig für die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen. Sie sehen noch reichlich … mehr