Deutsche Börse
- DER AKTIONÄR

Dt. Börse: Kein Interesse an LSE-Anteil

NASDQ will Beteiligung abgeben

Die Deutsche Börse will sich nicht an dem Poker um den zum Verkauf stehenden Anteil an der Londoner Börse beteiligen. "Der Erwerb eines Minderheitsanteils an der LSE ist aus unserer Sicht nicht attraktiv", so Konzernaussagen. Die NASDAQ will sich von ihrer 31%-Beteiligung trennen, um sich auf die Übernahme der skandinavischen Börse OMX zu konzentrieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Börse: Flaute

Die Deutsche Börse hat mit den Zahlen zum abgelaufenen Quartal enttäuscht. Die Nettoerlöse stiegen um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 624 Millionen Euro. Das operative Ergebnis erhöhte sich um mehr als zwölf Prozent auf 314 Millionen Euro. Unter dem Strich blieb allerdings … mehr