Deutsche Börse
- DER AKTIONÄR

Dt. Börse: ISE soll übernommen werden

67,50 USD pro Aktie geboten

Die Deutsche Börse beabsichtigt, die US-Optionsbörse International Securities Exchange (ISE) zu übernehmen. Dabei sollen rund 2,8 Mrd USD in bar oder 67,50 USD pro ISE-Aktie geboten werden, teilte die Deutsche Börse mit. Die ISE soll über die Derivate-Tochter des Frankfurter Börsenbetreibers Eurex erworben werden. Der Aufsichtsrat muß darüber noch abstimmen. Die ISE gilt als eine der größten Aktienoptionsbörsen in den USA.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Börse: Flaute

Die Deutsche Börse hat mit den Zahlen zum abgelaufenen Quartal enttäuscht. Die Nettoerlöse stiegen um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 624 Millionen Euro. Das operative Ergebnis erhöhte sich um mehr als zwölf Prozent auf 314 Millionen Euro. Unter dem Strich blieb allerdings … mehr