Deutsche Bank
- DER AKTIONÄR

Dt. Bank: Von US-Krise verschont

Keine Ungesicherten Kredite vergeben

Presseberichten zufolge geht aus einem internen Papier des Finanzinstituts hervor, dass die Deutsche Bank der Krise am amerikanischen Hypotheken- und Immobilienmarkt gelassen entgegensieht, da sie keine ungesichterten Kredite an US-Hypothekeninstitute vergeben habe. Das Bankhaus stellte in dem internen Schreiben weiterhin dar, dass lediglich Zwischenfinanzierungen an US-Hypothekenbanken ausgereicht wurden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Eine Sorge weniger

Die Aktien der Deutschen Bank hatten zuletzt keinen leichten Stand. Gestern schlossen die Titel mehr als drei Prozent tiefer, da die Skepsis über weitere Zinserhöhungen in den USA zunimmt. Allerdings hat der Konzern in den USA nun einen weiteren Rechtsstreit beilegen können. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Analysten sind sich einig

Die Aktie der Deutschen Bank hat seit Jahresbeginn 3,5 Prozent an Wert eingebüßt, während die Titel der Commerzbank mit einem Plus von mehr als 54 Prozent die beste Performance unter den großen europäischen Bankaktien aufweisen. Doch woran liegt es, dass sich die Deutsche Bank wesentlich schlechter … mehr