DAX
- DER AKTIONÄR

Drei Hebelzertifikate, ein Ziel: Top-Performance – So sichern Sie sich schnelle Gewinne von bis zu 60%

Reich in wenigen Augenblicken. Ist es nicht das, wovon Sie als Anleger schon immer geträumt haben? Mit Hebelzertifikaten lässt sich dieser Traum nicht umgehend verwirklichen. Mit der richtigen Auswahl und dem richtigen Timing kommen Sie Ihrem Traum aber ein Stück näher. Im neuen Aktienreport werden daher drei Hebelzertifikate vorgestellt, mit denen in den nächsten Wochen Renditen zwischen 30 und 60% erzielt werden können.

Hebelprodukte sind für viele Anleger ein rotes Tuch. Dabei sind sie, hat man sie erst einmal verstanden, eine gute Möglichkeit, um seine Rendite zu optimieren. Doch bevor man an der Börse den Hebel ansetzen kann, braucht man das entsprechende Underlying – also eine Aktie, deren Kursentwicklung gehebelt werden soll. Besonders gut eignen sich in der Regel Werte, die vor einem charttechnischen Kaufsignal stehen.

Für den neuen Aktienreport Drei Hebelzertifikate, ein Ziel: Top-Performance – So sichern Sie sich schnelle Gewinne von bis zu 60%“ wurden drei deutsche Konzerne aus DAX, TecDAX und Co herausgefiltert, deren Aktien sich auf dem Sprung befinden und unmittelbar vor einem neuen Kaufsignal stehen. Mit dem passenden Hebelzertifikat, das ebenfalls vorgestellt wird, können Anleger in den kommenden Wochen satte Gewinne von bis zu 60% einfahren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX stabilisiert sich - Warten auf Trumps Pläne

Nach der Korrektur am Freitag zeigt sich der DAX zum Wochenanfang wieder stabil. Oberhalb der 11.800-Punkte-Marke warten Anleger nun auf neue Impulse. Am Dienstag wird US-Präsident Donald Trump vor dem Kongress sprechen. Details zu seinen Steuersenkungsplänen und möglichen Infrastrukturprogrammen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: 200 Punkte Minus - DAX holt tief Luft

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Freitagnachmittag deutlicher ins Minus. Der DAX ist mittlerweile auch unter die Marke von 11.800 Punkten gerutscht. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie der Angst, der Wirtschaftsboom in den USA könne ausbleiben. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr