MOTORS LIQUID.CO.DL 1,666
- DER AKTIONÄR

Dow markiert erneut Allzeithoch

Die Aktienkurse an Wall Street haben am Mittwoch ihre positive Tendenz des Vortages fortgesetzt und mit deutlichen Aufschlägen den Handel beendet. Der Dow Jones erreichte dabei mit 11.851 Punkte erneut ein Rekordniveau. Positive Aussagen von Fed-Chairman Ben Bernanke verliehen den Kursen einen zusätzlichen Schub. Aktien von Ford, Wal-Mart und ImClone standen auf der Gewinnerseite.

Die Aktienkurse an Wall Street haben am Mittwoch ihre positive Tendenz des Vortages fortgesetzt und mit deutlichen Aufschlägen den Handel beendet. Der Dow Jones erreichte dabei mit 11.851 Punkte erneut ein Rekordniveau. Positive Aussagen von Fed-Chairman Ben Bernanke verliehen den Kursen einen zusätzlichen Schub. Aktien von Ford, Wal-Mart und ImClone standen auf der Gewinnerseite.

Marktdaten und Konjunktur

Der Dow Jones gewann zum Handelsschluss 1,1 Prozent auf 11.851 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 legte 1,2 Prozent auf 1.350 Zähler zu. Der Nasdaq-Index stieg 2,1 Prozent auf 2.290 Punkte.

Für mehr Bewegung an den Aktienmärkten sorgten die Aussagen von Fed-Chairman Bernanke. Am US-Markt für Wohnimmobilien findet nach seiner Aussage eine substanzielle Korrektur statt, die bei der Normalisierung des US-Wirtschaftswachstums eine Rolle spielt. Niedrigere Hauspreise dürften das Wirtschaftswachstum in der zweiten Jahreshälfte 2006 einen Prozentpunkt kosten, sagte Bernanke. Außerhalb des Haussektors sei das Wachstum aber weiterhin relativ stark, hieß es weiter.

Einzelwerte

Aktien von General Motors verloren 0,3 Prozent auf 33,32 Dollar, nachdem die Papiere zu Handelsbeginn noch von einer Hochstufung durch Bear Stearns auf "Peer perform" von "Underperform" profitiert hatten. Nachdem General Motors im Verlauf aber das Ende der Gespräche mit Renault/Nissan über eine mögliche Allianz bestätigt hatte, gab der Kurs deutlicher nach und fiel in der Spitze um fast 4,0 Prozent. Dagegen kletterten Anteilsscheine von Ford um 4,0 Prozent auf 8,56 Dollar. Der Konzern könnte nun ein möglicher Partner von Renault/Nissan werden, hieß es von Marktteilnehmern.

Papiere von Wal-Mart schlossen mit einem leichten Plus von 0,2 Prozent bei 49,55 Dollar. Der Konzern hatte zuvor seine Prognose für das flächenbereinigte Umsatzwachstum für September auf 1,3 Prozent von 1,8 Prozent nach unten revidiert.

Bei den Pharma- und Biotechnologietiteln legten Aktien von ImClone aufgrund von Übernahmespekulationen um 8,0 Prozent auf 29,33 Dollar zu. ImClone habe im vergangenen Monat das Gebot eines großes Pharmakonzerns für eine Übernahme zum Preis von 36 Dollar je Aktie abgelehnt, hieß es in einer Mitteilung an die SEC.

Nikkei über 16.400 Punkte

Die Börse in Tokio präsentierte sich am Donnerstag sehr fest. Der Nikkei-225-Index gewann zum Schluss der Sitzung 366 auf 16.449 Punkte. Die positiven Vorgaben von den US-Börsen hätten den Aktienmarkt in Tokio beflügelt, hieß es von Händlern. Insbesondere die Titel von exportorientierten Unternehmen legten zu.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

GM: Erbitterter Überlebenskampf

General Motors (GM) und Chrysler drohen in ihren Schulden zu ertrinken, nachdem sich die Abwärtsspirale im US-Automarkt weiter dreht. Das US-Finanzministerium könnte bis zu 39 Milliarden Dollar an Staatshilfen nachschießen, eine Entscheidung ist in den nächsten Tagen zu erwarten. mehr