Alcoa
- DER AKTIONÄR

Dow Jones schließt auf Rekordhoch

Die Indizes an den US-Märkten sind am Donnerstag mit einer freundlichen Tendenz aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones schloss mit einem Plus von 2,09 Prozent auf 13.861,73 Punkten und verzeichnete damit den höchsten Anstieg innerhalb eines Tages seit rund vier Jahren. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 1,91 Prozent auf 1547,70 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 1,88 Prozent auf 2701,73 Punkte zu.

Die Indizes an den US-Märkten sind am Donnerstag mit einer freundlichen Tendenz aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones schloss mit einem Plus von 2,09 Prozent auf 13.861,73 Punkten und verzeichnete damit den höchsten Anstieg innerhalb eines Tages seit rund vier Jahren. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 1,91 Prozent auf 1547,70 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 1,88 Prozent auf 2701,73 Punkte zu.

Märkte und Konjunktur

Nach der Zurückhaltung der vergangenen Tage beflügelten Fusionsaktivitäten und einige positive Unternehmensdaten die Märkte, insbesondere die guten Nachrichten aus dem US-Einzelhandel sorgten für strahlende Gesichter bei den Anlegern. Auf der Konjunkturseite meldete das Arbeitsministeriums für die vergangene Woche ein Rückgang bei der Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, der stärker ausfiel als erwartet. Zudem sorgte auch ein deutlicher Anstieg des Haushaltesüberschusses für weitere gute Laune.

Einzelwerte

Aktien von Wal-Mart gewannen 2,41 Prozent auf 48,83 Dollar. Der Einzelhandelskonzern überzeugte Analysten mit starken Umsatzzahlen für den Monat Juni. Zudem hat das Unternehmen die Ergebnisprognosen für das laufende Quartal bestätigt.

Papiere des kanadischen Aluminiumkonzerns Alcan kletterten 9,88 Prozent auf 98,45 Dollar. Zuvor hat Rio Tinto ein Übernahmeangebot von über 38 Milliarden Dollar für Alcan abgegeben. Das Alcan-Bord hat der Offerte bereits zugestimmt und den Aktionären die Annahme des Angebotes empfohlen. Papiere des US-Konkurrenten Alcoa, dessen Angebot deutlich unter dem von Rio Tinto liegt, legten 6,74 Prozent auf 45,29 Dollar zu.

Motorola verteuerten sich 0,72 Prozent auf 18,08 Dollar, obwohl das Unternehmen am Vorabend eine Gewinnwarnung ausgesprochen hatte. Motorola räumte ein, gegenüber dem Konkurrenten Nokia immer mehr an Boden zu verlieren und im zweiten Quartal rote Zahlen geschrieben zu haben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Alcoa: Misslungener Auftakt

Auf den ersten Blick ist der Start in die US-Berichtssaison gelungen. Der Aluminiumkonzern Alcoa hat einen Gewinn von 7 Cent ausgewiesen – Analysten hatten lediglich mit 2 Cent gerechnet. Doch der Ausblick enttäuscht. Und das kommt an der Börse schlecht an. Nachdem die Aktie im Handelsverlauf noch … mehr