MOTORS LIQUID.CO.DL 1,666
- DER AKTIONÄR

Dow Jones erneut auf Rekordhoch

Die Aktienkurse an der Wall Street sind am Montag fester aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones kletterte im Handelsverlauf auf 12.125 Punkten und markierte damit erneut ein Rekordniveau. Überdurchschnittliche Kursgewinne bei Wal-Mart und General Motors stützten dabei den Leitindex. Unter Druck gerieten Aktien von AT&T und Ford nach ihren Quartalszahlen.

Die Aktienkurse an der Wall Street sind am Montag fester aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones kletterte im Handelsverlauf auf 12.125 Punkten und markierte damit erneut ein Rekordniveau. Überdurchschnittliche Kursgewinne bei Wal-Mart und General Motors stützten dabei den Leitindex. Unter Druck gerieten Aktien von AT&T und Ford nach ihren Quartalszahlen.

Marktdaten

Der Dow Jones gewann zum Schluss der Sitzung 1,0 Prozent auf 12.117 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,6 Prozent auf 1.377 Zähler und der Nasdaq-Index legte 0,6 Prozent auf 2.356 Punkte zu.

Einzelwerte

Aktien von Wal-Mart kletterten 3,9 Prozent auf 51,28 Dollar. Der Einzelhandelskonzern hatte angekündigt, seine Investitionen von bis zu 20 Prozent im laufenden Jahr auf zwei bis vier Prozent zu verringern und im kommenden Geschäftsjahr weniger neue Filialen zu eröffnen.

Papiere von General Motors stiegen 5,5 Prozent auf 35,19 Dollar. Anleger hätten gehofft, dass GM ein besseres Quartalsergebnis vorlegen werde als Wettbewerber Ford, erklärten Marktteilnehmer die Kursgewinne bei GM. Aktien von Ford fielen 1,4 Prozent auf 7,90 Dollar. Das Unternehmen hatte abermals einen hohen Quartalsverlust gemeldet. Zudem muss Ford die Bilanzen der vergangenen fünf Jahre neu berechnen.

Die AT&T-Aktie gewann 0,8 Prozent auf 34,71 Dollar. Das Unternehmen hatte die Erwartungen des Marktes an den Gewinn übertroffen, die Umsatzschätzungen im abgelaufenen Quartal jedoch knapp verfehlt.

Aktien von Google stiegen 4,6 Prozent auf 480,78 Dollar und schlossen damit auf einem neuen Rekordhoch.

Nikkei verliert leicht

Gute Vorgaben der Wall Street stützten im frühen Handel am Dienstag die Kurse an der Börse in Tokio – dann setzten Gewinnmitnahmen ein. Der Nikkei-225 verlor zum Handelsschluss 8 auf 16.780 Punkte. Finanzwerte und exportsensitive Papiere standen auf der Gewinnerseite, berichteten Teilnehmer.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

GM: Erbitterter Überlebenskampf

General Motors (GM) und Chrysler drohen in ihren Schulden zu ertrinken, nachdem sich die Abwärtsspirale im US-Automarkt weiter dreht. Das US-Finanzministerium könnte bis zu 39 Milliarden Dollar an Staatshilfen nachschießen, eine Entscheidung ist in den nächsten Tagen zu erwarten. mehr