Coca-Cola
- DER AKTIONÄR

Dow Jones auf Rekordniveau

Der Dow Jones stieg zum Handelsschluss 0,7 Prozent auf ein neues Rekordhoch von 12.742 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,8 Prozent auf 1.455 Zähler zu und der Nasdaq-Composite kletterte 1,2 Prozent auf 2.488 Punkte. Ausgelöst wurde die freundliche Tendenz der Indizes an der Wall Street durch Aussagen des Fed-Präsidenten zur US-Wirtschaft. Aktien von Coca-Cola verloren gegen den Trend.

Der Dow Jones stieg zum Handelsschluss 0,7 Prozent auf ein neues Rekordhoch von 12.742 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,8 Prozent auf 1.455 Zähler zu und der Nasdaq-Composite kletterte 1,2 Prozent auf 2.488 Punkte. Ausgelöst wurde die freundliche Tendenz der Indizes an der Wall Street durch Aussagen des Fed-Präsidenten zur US-Wirtschaft. Aktien von Coca-Cola verloren gegen den Trend.

Konjunktur

"Die jüngsten Daten haben die Sichtweise unterstützt, dass der aktuelle zinspolitische Kurs sowohl das Wachstum fördert, als auch zu einem schrittweisen Rückgang der Kerninflation führt", hatte Bernanke vor dem Bankenausschuss des US-Senats gesagt. Weil die Aussagen von Bernanke als Bestätigung des Status Quo aufgefasst worden seien, hätten sie sich positiv auf die Aktienmärkte ausgewirkt, sagte ein Händler.

Einzelwerte

Aktien von Coca-Cola verloren gegen den Trend 0,7 Prozent auf 47,88 Dollar. Das Unternehmen hatte zuvor für das abgelaufene vierten Quartal einen Nettogewinn von 0,29 Dollar je Aktie ausgewiesen, 22 Prozent weniger als im Vorjahresvergleich. Dies sei vor allem auf die Abschreibungen bei Coca-Cola Enterprises zurückzuführen, teilte der Konzern mit. Ohne die Abschreibung lag das Ergebnis je Aktie bei 0,52 Dollar und damit 0,02 Dollar über den Konsensschätzungen der Analysten.

John Deere erzielte im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinn von 1,04 Dollar je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Ergebnis von 0,81 Dollar je Aktie gerechnet. Lediglich der Ausblick fürs Gesamtjahr lag mit 6,10 Dollar unter der Erwartung von 6,36 Dollar. Papiere von John Deere kletterten zum Schluss der Sitzung 9,0 Prozent auf 111,91 Dollar.

Applied Materials gewannen 3,8 Prozent auf 18,89 Dollar, nachdem das Unternehmen überraschend gute Geschäftszahlen vorgelegt hatte. Garmin stiegen 8,1 Prozent auf 57 Dollar, nachdem sich der Gewinn des Herstellers von Navigationssystemen im vierten Quartal mehr als verdoppelt hatte.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Tamara Bauer | 0 Kommentare

Killt der Fitness-Wahn die Coca-Cola-Aktien?

Ingwer-Shots, Weizengras-Smoothies, Matcha Chai Latte mit Mandelmilch. Das sind die IT-Getränke, die zum neu entdeckten Fitness-Trend gehören. Kein Wunder, dass sich immer weniger für Softdrinks mit 14 Würfeln Zucker erwärmen können. Für Coca-Cola der Supergau? mehr
| Tamara Bauer | 0 Kommentare

Coca-Cola: Das wäre ein Monster-Deal!

Um Coca-Cola ist es ruhig geworden. Die für ihre Softdrinks bekannte Marke unternimmt zwar alles, um auf den Gesundheitstrend aufzuspringen und von sich Reden zu machen - Coke light, Coke Zero, Coke mit Stevia - doch der große Coup ist lange her. Ändert sich das vielleicht bald? mehr