Royal Dutch Shell
- Thorsten Küfner - Redakteur

Dividendenperlen Royal Dutch Shell und BP: Die nächste Woche wird wichtig

Der Ölpreis befindet sich weiter in der Korrekturphase und zieht dabei auch die Aktienkurse von Energieriesen wie beispielsweise Royal Dutch Shell oder BP nach unten. Doch Grund zur Sorge besteht bei beiden Blue Chips nicht. Anleger können hier weiter an Bord bleiben, zumal nächste Woche wichtige Termine anstehen.

So werden beide Aktien am kommenden Donnerstag (09.08.) Ex-Dividende gehandelt. Anleger, die in den Genuss der Ausschüttung der Quartalsdividenden kommen wollen, müssen daher die jeweiligen Aktien zum Handelsschluss am Mittwoch in ihren Depots haben. Bei Royal Dutch Shell wird die Auszahlung der 0,47 Dollar pro Anteilschein am 17. September erfolgen. Bei BP wird es vier Tage später soweit sein. Hier gibt es erstmals seit 2014 wieder eine kleine Anhebung. Anstatt 10,00 US-Cent gibt es nun 10,25 Cent je Aktie.

Kaufen und liegen lassen
Auch wenn sich gerade bei der Shell-Aktie das Chartbild nun wieder etwas eingetrübt hat, besteht bei beiden Aktien keinerlei Grund zur Sorge. Die Aussichten für beide bleiben gut, die Bilanzen sind sehr solide und die Bewertungen sind für die beiden Gewinnmaschinen immer noch moderat. Da die Konzerne ihre Anleger wohl noch über Jahre hinweg mit satten Dividenden verwöhnen dürften (aktuell liegt die Dividendenrendite bei beiden Aktien bei über fünf Prozent), bleiben die Titel ein sehr gutes Langfrist-Investment.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Shell, BP & Total: Droht jetzt das böse Erwachen?

Im heutigen Handel zeigen sich der Ölpreis und dementsprechend auch die Aktienkurse von Öl- und Gasförderern wie BP, Total oder Shell sehr volatil. Aus gutem Grund: Denn aktuell diskutieren die OPEC-Mitglieder über eine Förderkürzung. Doch anders als zuvor erwartet glückte bisher noch keine … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Royal Dutch Shell, BP & Co: Jetzt knallt`s

Die zuletzt heftig unter Druck geratenen Ölpreise starten im heutigen Handel eine kräftige Gegenbewegung. So legen die Kurse für WTI- und Brent-Öl um jeweils knapp fünf Prozent zu. Dies dürfte natürlich den Aktien der Öl- und Gasproduzenten wie etwa Royal Dutch Shell oder BP deutlich in die Karten … mehr