- Marion Schlegel - Redakteurin

Dividendenperle Novartis mit starkem zweiten Quartal: Aktie vor Kaufsignal

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat überzeugende Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Der Nettoumsatz kletterte im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um sieben Prozent auf 13,2 Milliarden Dollar. Zu konstanten Wechselkursen (kWk) belief sich das Plus auf fünf Prozent. Die größte Sparte des Konzerns Innovative Medicines trug mit Erlösen von 8,9 Milliarden und einem Anstieg von zehn Prozent in besonderem Maße zu dem guten Ergebnis bei. Vor allem die beiden Hoffnungsträger Cosentyx und Entresto konnten überzeugen. Cosentyx erzielte bei allen Indikationen starke Volumensteigerungen in den USA (409 Millionen Dollar, +33 Prozent bei kWk) und den anderen Ländern weltweit (292 Millionen Dollar, +53 Prozent bei kWk). Der Umsatz von Entresto konnte auf 239 Millionen Dollar mehr als verdoppelt werden.

Unter dem Strich erzielte Novartis einen Nettogewinn von 7,8 Milliarden Dollar, was nahezu einer Vervierfachung im Vergleich zum Vorjahreswert entspricht. Hier sind die Erlöse aus dem Verkauf der Anteile am GlaxoSmithKline-Joint-Venture mit nichtrezeptpflichtigen Medikamenten berücksichtigt. Das um Akquisitions- und weitere bedeutende Sondereffekte bereinigte operative Kern-Ergebnis verbesserte sich zwischen April und Juni um neun Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar. Die Schweizer konnten damit sowohl beim Umsatz als auch Gewinn die Erwartungen der Analysten leicht übertreffen. Gleichzeitig hat Novartis die Jahresprognose bestätigt. So wird auf Konzernebene zu konstanten Wechselkursen weiter ein Umsatzwachstum im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet. Das operative Kernergebnis soll 2018 voraussichtlich um einen mittleren bis hohen einstelligen Prozentsatz steigen.

An der Börse wurde das Ergebnis enorm positiv aufgenommen. Am Morgen kann das Papier von Novartis 1,9 Prozent zulegen. Wichtig wäre nun aus charttechnischer Sicht, dass die 200-Tage-Linie überwunden werden kann. An dieser war die Aktie bei ihrer jüngsten Erholungsbewegung noch hängen geblieben. Novartis bleibt ein Basisinvestment im Pharma-Sektor. Zudem interessant: die hohe Dividendenrendite von derzeit 3,8 Prozent.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV