Drillisch
- Maximilian Völkl

Dividendenperle Drillisch: Depotwert klettert auf Allzeithoch

Die Drillisch-Aktie zeigt sich derzeit von ihrer besten Seite. Am Donnerstag hat sich der TecDAX-Titel gegen den schwachen Markt gestemmt und ein deutliches Plus eingefahren. Am Freitag hat der Mobilfunkanbieter im freundlichen Umfeld nun weiter zugelegt und ein neues Rekordhoch aufgestellt.

Analyst Tim Boddy von Goldman Sachs bleibt trotz des gestiegenen Kurses bullish. Er hält an seiner Kaufempfehlung mit Kursziel 48 Euro fest. Das Preisgefüge im deutschen Mobilfunkmarkt sei derzeit angemessen, so der Experte. In diesem Umfeld dürften Anbieter ohne eigenes Netz wie Drillisch zu den größten Gewinnern zählen.

Das ohnehin ansprechende Chartbild bei Drillisch hat sich am Freitag noch einmal verbessert. Seit dem Bruch der 200-Tage-Linie im August – eigentlich ein Verkaufssignal – marschiert der Kurs stetig nach oben. Der Aufwärtstrend bleibt entsprechend intakt. Mit dem Sprung über das alte Rekordhoch aus dem Mai wäre der Weg nach oben nun frei. Nach unten sichern die ehemaligen Widerstände bei 43 und rund 40 Euro ab.

Im Derivate-Depot

Der Aufwärtstrend bei Drillisch dürfte sich fortsetzen. DER AKTIONÄR bleibt bullish. Im Derivate-Depot wird mit Hebel auf steigende Kurse spekuliert. Es bietet sich allerdings auch ein direktes Investment in die Aktie an. Dort lockt eine Dividendenrendite von gut vier Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Dividendenperle Drillisch: Das Potenzial ist da

Die Aktie des Mobilfunkdienstleisters Drillisch konsolidiert derzeit auf hohem Niveau. Der TecDAX-Titel ist seit dem Tief im Juli um über 25 Prozent gestiegen und notiert weiter über der 40-Euro-Marke. Die Wachstumsstrategie scheint aufzugehen, auch die Analysten sind überzeugt, dass die Aktie nach … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Drillisch hat die Schwächephase überwunden

Die Platow Börse verweist auf die ständig steigende Datenmenge, welche mittlerweile auch über das Smartphone geschickt und heruntergeladen wird. Die Axel Springer AG möchte mit der Marke Bildconnect ebenfalls Daten bereitstellen. Der Verlag hat sich als Partner für die drei Tarife im derzeit … mehr