BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

Dividendenperle BASF: Immer noch Luft nach oben

Die Aktie von BASF kann in einem freundlichen Marktumfeld mehr als ein Prozent zulegen. Neben dem starken Chartbild erhalten die Anteilscheine des weltgrößten Chemieproduzenten nun weiteren Rückenwind von Seiten der Analysten: Nach der gestrigen Empfehlung von Exane BNP legt nun die Societe Generale nach.

So hat die französische Großbank die BASF-Papiere vor Zahlen zum ersten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 76 Euro belassen. Societe-Generale-Analyst Peter Clark erklärte, nach der Marktpanik im Januar und Februar wegen einer möglichen Rezession seien die Nachrichten aus der Chemieindustrie zuletzt ermutigend ausgefallen und ließen eine Nachfrageerholung erwarten. Mit Blick auf die BASF-Resultate bleibe er aber vorsichtig. Er rechne zudem mit einer Bestätigung des ehrgeizigen operativen Ergebnisziels (Ebit) für 2016.

 

Der Dividendentermin naht
Auch DER AKTIONÄR rät zum Kauf von BASF. Das Qualitätsunternehmen bietet eine starke Dividendenkontinuität sowie eine hohe Rendite von 4,1 Prozent – Hauptversammlung und damit Stichtag für die Dividende von 2,90 Euro je Aktie ist übrigens am Freitag! Zudem bleibt auch das Chartbild bullish (Stoppkurs: 55,50 Euro).

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: 70 oder 105 Euro?

Die Aktie von BASF hat sich nach dem Kursrücksetzer im Zuge des Dividendenabschlags von 3,00 Euro und der kleinen Korrektur an den Märkten wieder gefangen. Geht es nach den Experten von Bernstein, so ist der DAX-Titel aber immer noch zu teuer – während Deutsche Bank und Macquarie dreistellige … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Jetzt nur keine Panik …

Der Wochenauftakt dürfte BASF-Aktionären beim ersten Blick auf die Kursentwicklung aller 30 DAX-Titel zunächst einmal ordentlich vermiest worden sein. Schließlich notieren die Anteilscheine des weltgrößten Chemieproduzenten mit einem Minus von mehr als drei Prozent im Minus und zählen damit zu den … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Ein starker Start und gute Aussichten

Beim Ludwigshafener Chemieriesen BASF fand gestern die Hauptversammlung statt. Konzernchef Kurt Bock zeigte sich mit dem Geschäftsverlauf in den ersten vier Monaten zufrieden, blickt optimistisch in die Zukunft und kündigte erneut an, bei der Konsolidierung der Chemiebranche im Zuge der jüngsten … mehr