DAX
- DER AKTIONÄR

Der große Dividendenkalender 2015: Hier winken Rekord-Renditen

Bald geht sie wieder los: die Dividendensaison. Anlegern winken auch 2015 satte Dividendenzahlungen und Renditen, von denen Anhänger von Sparbüchern, Tagesgeld-Konten und Co derzeit nur träumen können. Satte 29,6 Milliarden Euro werden die 30 DAX-Unternehmen für das Geschäftsjahr 2014 ausschütten. Und auch ihre Wettbewerber jenseits deutscher Landesgrenzen geizen nicht mit Ausschüttungen. Klar ist: Wer sich jetzt die richtigen Titel ins Depot legt, freut sich schon bald über ein üppiges Plus auf seinem Kontoauszug. Doch wo ist der Einstieg am lukrativsten, und worauf gilt es bei Dividendenpapieren zu achten?

Die Dividendensaison beginnt früher als manch einer erwartet. Bereits Ende Januar stehen die ersten Ausschüttungen an. Darunter eine besonders üppige. Wohl dem, der sich rechtzeitig und damit jetzt schon richtig positioniert. 3,5 Prozent aufs eingesetzte Kapital sind drin. Richtig in Fahrt kommt die Dividendensaison dann aber noch im Frühjahr, genauer gesagt im April. Renditen von 4,5 und sogar 5 Prozent gilt es einzustreichen.

Doch wie schon eingangs erwähnt: Nicht nur deutsche Konzerne werden ihre Aktionäre im kommenden Jahr großzügig am Unternehmenserfolg beteiligen. Auch jenseits deutscher Landesgrenzen winken Top-Renditen. Investments in ausgewählte europäische Konzerne versprechen Renditen von sechs, sieben und über acht Prozent. Das heißt: Wer hier 10.000 Euro reinsteckt, erhält über 800 Euro an Dividende. Natürlich darf auch der Blick auf die andere Seite des großen Teiches nicht fehlen. Denn auch in den USA lohnt ein Blick auf den Dividendenkalender. 

Wo jetzt der Einstieg lohnt, erfahren Sie im neuen Spezialreport „Der große Dividendenreport 2015“, den Sie hier runterladen können. Erfahren Sie, welche Titel Sie sich ins Depot legen sollten, wo die höchsten Renditen winken und worauf Sie abgesehen von der Rendite bei Dividendentiteln noch achten sollten. Lesen Sie jetzt „Der große Dividendenreport 2015“ und holen Sie mehr aus Ihrem Geld raus!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr