Linde
- Stefan Sommer - Volontär

Linde-Aktie: Zurück in der Range

Es ist so weit: Die Linde-Aktie ist unter das alte Ausbruchsniveau von 151 Euro gefallen. In einem schwachen Gesamtmarkt musste der DAX-Wert auf Wochensicht fast fünf Prozent nachgeben. Die britische Investmentbank HSBC bleibt dennoch optimistisch für die Entwicklung der Aktie.

Analyst Sebastian Satz hat das Kursziel für Linde vor Zahlen am 29. Juli von 166 auf 180 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Er erwarte für die zweite Jahreshälfte eine nachlassende Belastungen aus Wechselkurseffekten und Preisrückgängen, und damit dürfte die Chemiebranche ihre Gewinne wieder steigern können, schrieb der Experte in einer Studie vom Freitag. Der deutsche Industriegasehersteller Linde dürfte im zweiten Quartal seinen Umsatz um ein Prozent gesteigert haben. Der Umsatz im wichtigen Gassegment sei aber wohl wegen Wechselkursbelastungen um drei Prozent gesunken.

Linde; Chartz

Insgesamt rechnen die von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten mit einem im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konstanten Umsatz von 4,2 Milliarden Euro. Beim Gewinn je Aktie wird hingegen mit einem Rückgang von 2,09 auf 1,89 Euro gerechnet.

 

Bleibt ein Top-Investment

Die Linde-Aktie bleibt ein Favorit des AKTIONÄR. Der Konzern ist hervorragend Aufgestellt. Zudem erfreut der Konzern seine Anleger mit einer soliden Dividendenpolitik. Seit mehr als acht Jahren ist es dem Konzern gelungen die Dividende zu steigern. Auch für das Kommende Jahr wird mit einer weiteren Dividendenerhöhung gerechnet. Die Aktie bleibt für Langfristanleger ein Basisinvestment. Die aktuelle Kursschwäche bietet für potentielle Investoren eine gute Einstiegschance. Kurse von 190 Euro sind auf Jahressicht durchaus gerechtfertigt.

 

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Linde: Was für eine Woche!

Beim Industriegasehersteller Linde ist derzeit viel los. Im Mittelpunkt steht nach wie vor die Fusion mit dem US-Wettbewerber Praxair. Aufgrund der harschen Kritik der Arbeitnehmer steht der Zusammenschluss nach wie vor auf der Kippe. Mit den Quartalszahlen hat Linde nun bewiesen, dass auch ohne … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Linde: Der Deal ist durch – was passiert jetzt?

Seit Monaten kursierten Gerüchte über einen Zusammenschluss von Linde mit dem US-Rivalen Praxair. Nun haben sich die beiden Gasehersteller noch vor Weihnachten geeinigt. Eine Fusion unter Gleichen soll den weltweit größten Industriegase-Konzern hervorbringen. Einige Hürden stehen aber noch bevor. mehr