BASF
- Stefan Sommer - Volontär

BASF: Aktie im Rallyemodus

BASF 20140408

Mit dem Ausbruch über den Widerstand bei der 84-Euro-Marke hat die BASF-Aktie ihre Rallye fortgestzt. Derzeit notiert der Wert knapp unterhalb des Allzeithochs bei 86,24 Euro. Nun hat das US-Analysehaus Bernstein Research den Konzern erneut unter die Lupe genommen.

Analyst Jeremy Redenius hat die Einstufung für BASF auf "Outperform" mit einem Kursziel von 95 Euro belassen. Er sehe die Entwicklung des Agrarzyklus eher skeptisch, schrieb der Experte in einer Studie vom Donnerstag. Da die Einkommen der Landwirte voraussichtlich in den kommenden Jahren sinken dürften, werde dies auch die Gewinne der Agrarchemie-Konzerne belasten. Beim BASF-Konzern sei er für dessen Agrargeschäft vorsichtiger eingestellt als der Markt.

Das Stimmungsbild ist insgesamt gut. 18 von 39 Experten empfehlen die Aktie zum Kauf. Dem stehen lediglich acht Verkaufsempfehlungen gegenüber. 13 Experten raten die Aktei zu halten. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt bei 88,06 Euro.

BASF; Chart

Dabei bleiben

Die BASF-Aktie bleibt ein Basisinvestment in der Chemiebranche. Der Wert konnte seit August letzten Jahres rund 35 Prozent zulegen und gehört zu dem Top-Investments im DAX. Mit einem KGV von 15 für 2014 bleibt der Weltkonzern günstig bewertet. Anleger bleiben angesichts der derzeitigen Stärke bei dem Titel engagiert.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Da geht noch was

Die Aktie von BASF hängt nach wie vor unter dem hartnäckigen Widerstandsbereich um die Marke von 91 Euro fest. Rein fundamental betrachtet hätte der DAX-Titel laut den Experten von Macquarie allerdings Luft bis in den dreistelligen Bereich – zumal in diesem Jahr auch die Tochter Wintershall wieder … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: 2017 könnte richtig gut werden …

2015 und 2016 konnte BASF wegen des dramatischen Verfalls der Ölpreise, der auch die Energietochter Wintershall stark belastete, seine Anteilseigner nicht unbedingt mit starken Zahlen verwöhnen. Dies könnte sich nun allerdings wieder ändern, denn die Perspektiven für den Chemieriesen hellen sich in … mehr