DAX
- Michael Schröder - Redakteur

Real-Depot mit Top-Jahresstart: ADVA Optical +22%, Deutz +20%, Tom Tailor +37%, Freenet-Turbo +27% - so können auch Sie profitieren!

Der Jahresstart kann sich sehen lassen. In der ersten Woche des noch jungen Jahres hat das Real-Depot knapp fünf Prozent an Wert zugelegt. Seit Auflage im Mai 2010 beträgt das Plus bereits über 260 Prozent. Das macht Lust auf mehr.

Noch ist es nicht zu spät. Mit dem Real-Depot sind Sie 2018 von Anfang an dabei. Nach dem Test über 3 Monate sind Sie frei: Sie entscheiden selbst auf Basis Ihrer Erfahrungen, ob Sie im exklusiven Mitgliederkreis dabeibleiben möchten oder ob Sie wieder aussteigen möchten (was Sie übrigens auch später noch alle 3 Monate problemlos tun können). Am Ende liegt die Entscheidung bei Ihnen!

Mit dem Real-Depot decken die gesamte Bandbreite des Börsenhandels ab: Sie nutzen kurzfristige Trading-Chancen. Sie halten manche Positionen aber auch über Monate, um das Maximum an Rendite aus einem Aktientrend herauszuholen. 

Ein kurzer Blick ins Depot gefällig? Die Aktie von Tom Tailor befindet sich seit der Aufnahme ins Real-Depot im Aufwind. Das Plus seit dem Kauf Mitte Oktober beträgt mittlerweile über 37 Prozent! Die Wette auf steigende Kurse bei Deutz geht ebenfalls auf. Die Anfang November gekaufte Aktie wird bereits rund 20 Prozent höher gehandelt. Bei dem Duo könnten daher schon bald erste Gewinne eingestrichen werden.

Richtig gut eingefügt hat sich in der Vorwoche auch die Aktie von AT&S. Hier wurde der scharfe Rücksetzer zum Kauf einer Trading-Position genutzt. Die Position liegt bereits über 20 Prozent vorne. Die Analysten von Hauck & Aufhäuser sehen für den Leiterplattenspezialisten sogar noch über 50% Kurspotenzial. Aus den ersten Gewinnen könnten hier also schnell noch mehr werden. Auch dem chinesichen Autobauer Geely fährt das Depot weiter mit.

Meyer Burger zählt zu den Real-Depot Favoriten für das neue Jahr. Die Gesellschaft befindet sich mit prall gefüllten Orderbüchern auf Turnaround-Kurs. Mit der Verlagerung der Produktion aus der Schweiz nach China dürfte dem Zulieferer von Solarzellenproduzenten der Befreiungsschlag gelingen. Belegen die kommenden Quartalszahlen diese Einschätzung, sind Kurse jenseits der 2-Euro-Marke im Jahr 2018 durchaus realistisch. Schon jetzt notiert die Aktie rund 20% im Plus.

Doch damit nicht genug: Das Depot ist mit der am 18. Dezember gestarteten Trading-Positionen in ADVA Optical ins neue Jahr gegangen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Aktie startete 2018 richtig durch und schoss förmlich nach oben. Bei zwei Drittel der Position wurden die Trading-Gewinn in Höhe von 22 Prozent bereits realisiert. Für den Rest wurde ein Stoppkurs platziert.


Der Sixt Turbo-Call wurde schon im Oktober 2014 gekauft und hat vor weingen Wochen sogar die 800-Prozent-Marke übersprungen. Der Freenet-Turbo nimmt ebenfalls Fahrt auf. Beim Gold Turbo-Long war das Timing dagegen nicht so gut. Die Position notiert im Minus. Doch die Chance auf ein Comeback ist da. Vielleicht wird die Position in Kürze sogar aufgestockt.

Sie testen zunächst für 3 Monate, ob Ihnen der Dienst überhaupt zusagt.

Sie zahlen im Testzeitraum für den täglichen Service nur etwa so viel, wie ein Börsenmagazin kostet, nämlich nur 6,90 Euro pro Woche (alle SMS-Versandkosten sind darin enthalten).

Sie erhalten zusätzlich zu allen Transaktionen auch eine Nachricht per E-Mail, die Ihnen die Hintergründe zum jeweils geplanten Kauf oder Verlauf erläutert.

Sie erhalten exklusiv umfassenden Mitglieder-Support per E-Mail.

Natürlich läuft nicht jeder Trade in die Gewinnzone. Doch wenn es einmal gegen die Erwartungen läuft, wird das eingesetzte Geld wieder aus dem Markt herausgenommen. Selbstverständlich kommt es auch mal zu Verlust-Trades.

Doch das Gesamtpaket passt: Das Real-Depot wurde am 5. Mai 2010 mit 20.000 € Startkapital aufgelegt. Durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien versucht das Real-Depot zum Erfolg zu kommen. Seitdem hat das Depot um über 260 Prozent an Wert zugelegt. Im Jahr 2018 beträgt das Plus bereits knapp fünf Prozent.

Bei diesem exklusiven Dienst stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten.

Als Abonnent des Real-Depots sind Sie über den SMS-Alarm immer sofort mit dabei, wenn sich echte Trading- und Anlagechancen am Aktienmarkt ergeben. Sie nutzen charttechnische Sondersituationen genauso konsequent aus wie spannende Neuigkeiten aus den Unternehmen, noch bevor die Masse der Anleger darauf reagiert.

 

 


Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nächster Krisenherd: DAX kurz vor dem Ausverkauf?

Am deutschen Aktienmarkt steht der nächste schwache Wochenstart ins Haus. Der DAX, schon letzte Woche stark geprügelt, wird kurz nach 8:00 Uhr unterhalb der 11.500-Punkte-Marke gesehen. Neben Handelskrieg, Schuldenkrise und Konjunkturangst droht jetzt noch eine neue Krise im Nahen Osten. Im Fall … mehr
| Florian Söllner | 0 Kommentare

Kommentar DAX-Crash: Dancing in the rain

Ich fühle mich erfrischt, in Aufbruchstimmung – mir geht es trotz DAX-Crash so gut, dass mich Kollegen heute beim fröhlichen „Guten Morgen“ skeptisch beäugt haben. Tatsächlich hat die letzten Tage quasi jeder, auch ich, Geld verloren. Doch ich weiß, dass jetzt eine Phase anbricht, die für Value- … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Rallyemodus - Strohfeuer oder Trendwende?

Am Vorabend hatte es noch zappenduster für den deutschen Aktienmarkt ausgesehen. Der Dow Jones hatte eben bei knapp 25.000 Punkten geschlossen und damit den 2-Tages-Einbruch um 1.300 Zähler perfekt gemacht. Entsprechend notierte der XDAX schon unter 11.500 Punkten. Doch über Nacht haben die … mehr
| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Aktien-Experte Thomas Gebert: "Stoppkurse nicht sinnvoll"

Die Sinnhaftigkeit der beiden Börsenregeln: „Immer Stoppkurse setzen“ und „Gewinne laufen lassen“, lässt sich statistisch nicht erhärten. "Es heißt ja, man soll nach einem Aktienkauf immer einen Stoppkurs setzen. Das sagen vor allem diejenigen, die Aktien empfehlen, damit sie aus dem Schneider … mehr