DAX
- DER AKTIONÄR

100 Prozent bis Jahresende: Großes Finale 2016 - Heiße Scheine auf die 4 besten DAX-Aktien!

Lange hatte es gedauert, bis der deutsche Leitindex den Ausbruch aus einer monatelangen Tradingrange schaffte. Doch seit dem „Referenzi“ ist alles anders. Kurz nach dem Italien-Referendum ist der DAX über die Marke von 10.800 Punkten ausgebrochen und seitdem um weitere 4,5 Prozent gestiegen. Es gibt zudem reichlich Gründe, die für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung – insbesondere in den nächsten Tagen und Wochen – sprechen. Und es wird logischerweise Aktien geben, die in dieser Phase besser abschneiden als der Gesamtmarkt.

DER AKTIONÄR hat unter Berücksichtigung von fundamentalen und technischen Kriterien vier DAX-Unternehmen identifiziert, die in der nächsten Zeit das Zeug zum Outperformer haben. Diese vier Aktien dienen wiederum als Basiswert für Optionsscheine, welche jeweils die Chance auf eine Kursverdopplung bis zum Jahresende haben. Doch Vorsicht: Steigen die Aktien nicht schnell genug an, droht bei diesen Papieren der Totalverlus.

Pack den Löwen ins Depot

Das Herzstück eines jeden Elektroautos ist die Batterie. Über deren Zustand und Leistungsfähigkeit liefert das Batterie-Managament-System (BMS) alle relevanten Informationen. Diese Firma will mit Ihren innovativen BMS-Lösungen die Platzhirsche ärgern.

Mampfen 2.0

McDonald's ist für viele schwerfällig, altbacken, festgefahren. Doch nun erfindet sich der Burger-Dino neu und setzt auf Automatisierung, Delivery, mehr Gesundheit und Kampfpreise. Die Aktie steht vor der Neubewertung.

Die Richtung stimmt!

Sorgen vor steigenden Zinsen und dem Ende der Wachstumsstory haben diese Aktie zuletzt unter Druck gesetzt. Doch der Depotwert befindet sich auf Kurs. Der Rücksetzer bietet daher eine Top-Einstiegschance.

Elefant vor dem Sprung

T-Mobile US mischt mit frechen Marketingaktionen den amerikanischen Mobilfunkmarkt auf. Die Aktie ist allein 2016 um 40 Prozent gestiegen. Hauptprofiteur ist der Großaktionär Deutsche Telekom, doch die T-Aktie rührt sich nicht vom Fleck. Warum?

 


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: +49 151-40508233
Telefon: +49 9221-9051-110

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Minus: Fällt die Weihnachtsrallye ins Wasser?

Am großen Verfallstag bewegt sich der DAX leicht unter dem Vortagsniveau. Offensichtlich will niemand große Risiken eingehen. Der DAX bleibt damit auch in seiner Schiebezone zwischen 12.900 und 13.200 Punkten gefangen. Sollte sich daran nicht schnell etwas ändern, muss man wohl die Weihnachtsrallye … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Null-Prozent-Draghi: DAX testet 13.000 Punkte

Nach der Fed ist am Donnerstag auch die EZB zu ihrer letzten Ratssitzung des Jahres zusammengekommen. Wie erwartet wird der Leitzins nicht angetastet. Entsprechend verhalten fallen die Reaktionen aus. Der Euro bewegt sich kaum, während der DAX zumindest einen Teil der Verluste vom Vormittag … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Gleich redet Draghi - DAX-Turbo ausgestoppt!

Am deutschen Aktienmarkt kommt die jüngste Fed-Entscheidung nicht gut an. Im Laufe des Vormittags summiert sich das Minus auf ein halbes Prozent. Offensichtlich ist das Vertrauen der Anleger in Mario Draghi, den Markt mit neuem Leben zu erfüllen, auch nicht sehr groß. Klarheit herrscht gegen 14:30 … mehr