SAP
- Michael Schröder - Redakteur

Commerzbank bleibt bullish: SAP dank Cloud auf Kurs - Ziel 95 Euro

Die SAP-Aktie hat in dieser Woche auf ein Allzeithoch markiert. Doch auch bei 79,75 Euro dürfte das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sein. Zu diesem Schluss kommen immer mehr Analysten. Neben Barclays sieht auch die Commerzbank die Aktie der Walldorfer-Software-Schmiede erst deutlich höher fair bewertet.

Die Commerzbank hat heute ihre Einschätzung für die SAP-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 95 Euro bestätigt. Das starke Geschäft mit der Datenbanksoftware S/4 und den Cloud-Aktivitäten lasse die Jahresziele des Softwarekonzerns weniger gefährdet erscheinen, so Analyst Thomas Becker.

Vorgestern hatte sich bereits Gerardus Vos von der Investmentbank Barclays optimistisch für SAP geäußert. Der Konzern stünde vor einer „Goldilocks“-Phase mit wieder erstarkten Lizenzumsätzen, anhaltender Cloud-Stärke und anziehender Profitabilität, so der Experte. Er traut den Aktien ein Niveau von 95 Euro zu und sieht sie als „Top Pick“ für Anleger.

DER AKTIONÄR hält ebenfalls an seiner positiven Einschätzung fest: Der Softwareriese hat sich in den vergangenen Wochen sehr gut entwickelt. Mit einem Börsenwert von fast 100 Milliarden Euro haben sich die Walldorfer zum wertvollsten Unternehmen im DAX gemausert. Vor allem das boomende Cloud-Geschäft treibt die Aktie zunehmend an. Daher spekuliert DER AKTIONÄR im Real-Depot mit Hebel 3 auf weiter steigende Kurse.

Das Real-Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger. Interessiert? Dann holen Sie sich ein Probe-Abo und testen Sie für drei Monate das Real-Depot.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Sommer | 1 Kommentar

Diese Aktie könnte SAP disruptieren

Das TSI USA Depot hat sich zum Ziel gemacht die stärksten Aktien aus dem Nasdaq Composite herauszufiltern. Aus dem Pool der über 2.500 Einzeltitel filtert das System hochinteressante Kandidaten. Zuletzt hat das System eine Aktie identifiziert bei der es um nichts anderes geht als der Disruption von … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Egbert Prior: SAP greift an - Top-Chance?

Er kennt die Aktienmärkte aus dem Effeff, hat alle Trends ganz genau im Blick. Die Rede ist von Egbert Prior. Der langjährige Herausgeber der Prior Börse schreibt für Sie auf deraktionaer.de über seine Favoriten an der Börse. Das sind vor allem deutsche Nebenwerte mit hohem Kurspotenzial. Lesen Sie … mehr
| Jan Heusinger | 0 Kommentare

SAP: Stehen massive Abschreibungen bevor?

In den Bilanzen der DAX-Konzerne hat sich die Position des Goodwill in den vergangenen Jahren massiv ausgeweitet. Doch anders als bei Sachanlagen oder materiellen Vermögensgegenständen verbirgt sich hinter der Kennzahl kein substantieller Wert. Und genau dies könnte in Zukunft zu einem ernsten … mehr
| Jan Heusinger | 1 Kommentar

SAP: Finanzierung nimmt Gestalt an

Mit der Qualtrics-Übernahme für acht Milliarden Dollar hat sich SAP einen dicken Fisch ans Land gezogen. Doch dieser muss auch irgendwie bezahlt werden. Insgesamt muss Europas größtes Softwareunternehmen im Zuge des Mega-Deals sieben Milliarden Euro auftreiben. Nun werden erste Details zur … mehr