Axel Springer
- Nikolas Kessler - Volontär

Axel Springer testet tägliche Fußball-Zeitung – Aktie vor Kaufsignal

Zum Start der neuen Saison der Fußball-Bundesliga plant Axel Springer einen Test mit einer täglich erscheinenden Fußball-Zeitung. Unterstützt von dieser Nachricht hat die Aktie am Montagvormittag wieder die 200-Tage-Linie ins Visier genommen.

Ab dem 26. August soll Fussball Bild von Montag bis Samstag erscheinen, wie das Unternehmen mitteilt. Die Inhalte sollen zum Großteil aus der zentralen Sportredaktion der Bild-Zeitung, den zwölf regionalen Bild-Sportredaktionen und dem Online-Angebot stammen. Darüber hinaus enthält die Zeitung aber auch exklusive Inhalte.

Ziel sei es, eine tägliche Sportzeitung zu gestalten, wie es sie in Spanien, Italien oder Frankreich schon seit vielen Jahren gibt, so der stellvertretende Bild-Chefredakteur und Redaktionsleiter Fussball Bild, Matthias Brügelmann. „Mit Fussball Bild wollen wir auch den deutschen Fans ihre tägliche Dosis Fußball geben und damit eine Marktlücke schließen.“

Die 24-seitige Zeitung soll mit einer Auflage von 60.000 Exemplaren und zum Preis von einem Euro erscheinen – zunächst allerdings nur in den Ballungsräumen München und Stuttgart. Begleitet werden soll der Test von umfangreichen Werbemaßnahmen.

200-Tage-Linie im Fokus

Zwar sind die Erfolgsaussichten des Experiments in Zeiten rückläufiger Auflagezahlen ungewiss, die Kosten und Risiken dürften sich für Axel Springer dank hoher Synergien mit der Bild-Zeitung aber in Grenzen halten. An der Börse kommt die Meldung jedenfalls gut an: Die Aktie gehört am Montagvormittag zu den größten Gewinnern im MDAX. Investierte Anleger bleiben dabei, Neueinsteiger können nach dem Sprung über die 200-Tage-Linie einen Fuß in die Tür stellen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: