DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX ohne klare Richtung - hier liegen die Trigger-Punkte!

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt scheinen nach einem positiven Wochenauftakt vorsichtiger zu werden. Kurz vor Handelseröffnung auf Xetra pendelt der DAX um den Vortagesschlusstand. Bereits an der Wall Street hatte tags zuvor angesichts der bevorstehenden Quartalsberichtssaison der  Unternehmen Zurückhaltung geherrscht. Der Future auf den Dow Jones gab seit dem Xetra-Schluss moderat nach.

Aus Asien kommen überwiegend positive Signale. Der Nikkei stieg wegen eines schwächeren Yen um mehr als ein Prozent. Ein Gegengewicht ist neben dem schwächeren Dow-Future der Quartalsbericht des Aluminiumkonzerns Alcoa. Das Unternehmen konnte die Erwartungen der Anleger nicht erfüllen, die Aktie gab nachbörslich um 4,5 Prozent nach.

Signale fehlen

Am Montag hatte der DAX das Abwärtsgap zwischen 9.661 und 9.733 Punkten geschlossen; allerdings ging dem deutschen Leitindex an der oberen Gap-Kante die Luft aus. In diesem Bereich verlaufen eine Reihe von Widerständen: Bei 9.742 Zählern liegt das 38,2%-Fibonacci-Retracement der Dezember-Februar-Abwärtsbewegung, knapp darüber, bei 9.753 Zählern, die untere Begrenzungslinie einer wochenlangen Seitwärtsrange.

dax

Sollte der DAX diese Hürden meistern, hätte er kurzfristig Luft bis 9.905 Punkte, den Hochpunkten von Ende Januar und Anfang März. Überwindet er auch diesen Widerstand, wäre ein weiteres Gap bei 9.947 Zählern zu schließen. Ein Befreiungsschlag wäre der Sprung über das jüngste Verlaufshoch bei 10.112 Punkten.

Nach unten sichern Unterstützungen bei 9.581 und 9.500 Punkten den DAX ab. Vor allem letztere Marke hat große Bedeutung aus charttechnischer Sicht und sollte aus Bullen-Sicht nicht unterschritten werden.

Mehr zum DAX sehen Sie im täglichen DAX-Check bei DER AKTIONÄR TV (www.deraktionaer.tv) oder lesen Sie an dieser Stelle.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Neue Inflationssorgen? DAX macht erst einmal Pause

Der DAX startet zum Wochenschluss etwas leichter in den Handelstag. Nach Ansicht vieler Experten sind es die steigenden Rohstoffpreise, die den Anlegern aufs Gemüt schlagen. Denn, so die Denke, dies könnte die US-Notenbank dazu zwingen, stärker an der Zinsschraube zudrehen als bislang erwartet. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

TecDAX, MDAX: Dynamischer als der DAX!

Top-Werte in der zweiten Liga: MDAX und TecDAX laufen deutlich besser als der deutsche Leitindex. Der DAX 30 gilt vielen Anlegern als Gradmesser für den deutschen Aktienmarkt. Kein Wunder – dominiert der deutsche Leitindex doch fast immer die Börsenberichterstattung. Versierte Anleger wissen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.600: Jetzt gilt's!

Am deutschen Aktienmarkt hat sich die Stimmung der Börsianer deutlich aufgehellt. Am Dienstag konnte die Marke von 12.500 Punkten überwunden werden, und auch heute zeichnet sich eine freundliche Eröffnung ab. Es fehlen nur noch wenige Punkte bis zum nächsten wichtigen Kaufsignal. Alles Weitere … mehr