Dialog Semiconductor
- Maximilian Steppan - Volontär

Dialog Semiconductor nur noch minus 2 Prozent: Rät Hans A. Bernecker zum Kauf?

Schon vor der Bekanntgabe der Jahreszahlen äußerten sich die Experten der Actien-Boerse Daily um Hans A. Bernecker zu Dialog Semiconductor. Denn das TecDAX-Unternehmen ist ein wichtiger Indikator für die Lage am Chip-Markt. Einen Großteil seiner Umsätze erzielt Dialog mit dem iPhone-Konzern Apple. Zuletzt spielte aber nicht nur die operative Entwicklung des Unternehmens eine Rolle für die Performance des TecDAX-Titels.

Der Angriff eines Investors führt zum Rückzug aus dem geplanten Kauf des amerikanischen Konkurrenten Atmel und zu Gerüchten über Ungereimtheiten im Haus selbst. Vom 52-Wochen-Hoch bei 53,85 Euro brach das Papier daraufhin um über 50 Prozent ein. Auch deshalb warten die Experten der Actien-Boerse Daily um Hans A. Bernecker auf ein Signal und empfehlen das Papier nicht zum Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Dialog Semiconductor: Finger weg

Die Fachleute der Capital-Depesche verweisen auf den starken Kursrückgang der Aktie von Dialog Semiconductor, nachdem der Vorstand die Ziele für das laufende Jahr gesenkt hat. Weil das Wachstum bei den Smartphone-Absätzen geringer wird, sollen die Erlöse des auf Strom verwaltende Computerchips … mehr