K+S AG
- Maximilian Steppan - Volontär

K+S: Bernecker heizt Übernahmespekulation an

Derzeit gibt es laut der Actien-Börse zwei Wetten im DAX, eine davon ist Linde, die andere der Kali-Produzent K+S. Die Gretchenfrage nach 50 Prozent Kursverlust: Wo liegt der faire Wert der Aktie?

Die Actien-Börse nimmt K+S von der fundamentalen Seite her unter die Lupe – und was die Experten sehen, gefällt ihnen. So beträgt der Kurs-Buchwert 20 Euro je Aktie und das Kurs-Cashflow-Ratio 3,7. Mit einer Eigenkapitalquote von 51 Prozent ist K+S hier ebenfalls attraktiv bewertet. Bei Erlösen von vier Milliarden Euro bringt es der Kali-Spezialist auf einen Börsenwert von 3,6 Milliarden Euro.
Die Actien-Börse fragt: Wer greift bei diesem Schmankerl zu und wie reagiert der Vorstand? Klar ist: Er braucht eine kreative Strategie in einer wenig kreativen Branche.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Axel Meierhoefer -
    Der Buchwert pro Aktie liegt bei ca. 20 Euro. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis ist also kleiner als 1 und nicht 20 wie im Artikel angegeben.
  • Jörn Petersen -
    Ja wo liegt hier jetzt die Kunst ? Das weiss eigentlich jeder , der sich mit der Aktie beschäftigt . Der Kurs fällt trot sehr hoher Shortquote trotzdem fast jeden Tag . Mir fehlt eine klare Ansage mit Kursziel .

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: K+S ist einfach nur schockierend

Die Sachkenner von Börse Online schreiben, die Anleger sind von den vorläufigen Zahlen der K+S AG für das zweite Quartal des laufenden Jahres geschockt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sackte um gut 94 Prozent auf rund zehn Millionen Euro ab. Der Vorstand begründete das mit deutlich … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker kürt K+S zum „Bär der Woche“

Die Spezialisten des Aktionärsbrief küren die Aktie der K+S AG wieder einmal zum „Bär der Woche“. Seitdem der Vorstand das Übernahmeangebot des Wettbewerbers Potash Corp. abgelehnt sollten die Anleger die Aktie verkaufen und auch weiterhin die Finger davon lassen. Der Preisdruck in der … mehr
| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

K+S mit Gewinnwarnung – Aktie bricht ein

Der Düngemittel- und Salzkonzern K+S hat wegen Produktionsausfällen und anhaltendem Preisdruck im Kaligeschäft im zweiten Quartal einen überraschend starken operativen Gewinneinbruch verzeichnet. Wie der MDAX-Konzern mitteilte, wird der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit I) auf rund 10 Millionen … mehr