Apple
- Jonas Groß - Volontär

Apple wieder die Nummer 1!

Nur kurz konnte Alphabet den Platz als wertvollstes Unternehmen der Welt behalten. Nachdem die Google-Mutter zu Beginn der Woche starke Zahlen vorgelegt hatte, legte die Aktie deutlich zu. Der Börsenwert des Internet-Riesen stieg über Apples Marktwert. Doch nun ging es für die Alphabet-Aktie wieder nach unten – Apple gewann am Mittwoch zudem leicht. Somit steht der iPhone-Konzern wieder ganz oben auf dem Thron.

Auf Expansionskurs

Gute Nachrichten konnte zudem Apple Pay liefern. Der Zahlungsdienst expandiert weiter und ist nun in zwei Millionen Orten im Einzelhandel verfügbar. Auch zahlreiche Onlinehändler bieten nun Apples Zahlungsmethode an. Das Marktforschungsunternehmen TrendForce hat in seiner neuesten Schätzung ermittelt, dass das weltweite Volumen von mobilen Zahlungen in diesem Jahr von 450 auf 620 Milliarden Dollar steigen wird. Im letzten Jahr erhöhte sich die Zahl der Apple-Pay-Nutzer um neun Prozent, wie eine Umfrage von InfoScout zeigt. Allerdings hat Apple Pay noch einen weiten Weg vor sich. Denn aktuell wird Apples Zahlungsdienst in den meisten Geschäften noch nicht als Zahlungsmethode akzeptiert. Zudem ist der Einfluss auf die Gesamtumsätze und Gewinne der Kalifornier derzeit nur marginal.

15. März vormerken!

iPad- und iPhone-Fans aufgepasst! Gerüchten zufolge dürfte es bald wieder soweit sein – die neuen Modelle könnten schon zeitnah vorgestellt werden. Wie zahlreiche US-Medien und das Portal 9to5mac berichten, will Apple am 15. März seine Neuheiten vorstellen. In den letzten Wochen wurde bereits über ein vier Zoll großes iPhone, ein neues iPad und eine Apple Watch 2 spekuliert. Allerdings scheint es sehr unwahrscheinlich, dass ein gänzlich neues iPhone im Frühjahr vorgestellt wird. Eher ist mit einer überarbeiteten Variante zu rechnen. Traditionell präsentiert Apple seine neuen iPhone-Generationen im September.

 

Mehr im Heft

Die Apple-Aktie konnte sich in dieser Woche leicht von den Tiefständen absetzen. Am Mittwoch legte das Papier zwei Prozent zu. Zuletzt war der Titel auf ein 17-Monats-Tief abgerutscht. Sollten Anleger bei der Apple-Aktie, die mit einem KGV von 10 günstig ist, zugreifen? Eine detaillierte Einschätzung lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Apple-Aktie: Das nächste große Ding?

Die Talfahrt der Apple-Aktie ist vorerst beendet. Seit dem 52-Wochen-Tief Anfang Mai haben die Papiere des iPhone-Herstellers bereits rund zehn Prozent an Wert gewonnen. Am Donnerstag steht die Aktie erneut im Fokus. Gerüchte über eine Übernahme des Medienkonzerns Time Warner sorgen für Aufsehen. mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Hedgefonds: Raus aus Apple, rein in Facebook

Im ersten Quartal des laufenden Jahres haben sich zahlreiche große Hedegfonds von Apple-Aktien getrennt oder ihre Bestände zumindest reduziert. Ohnehin standen nur wenige Technologiewerte auf der Einkaufsliste der Fondsmanager, eine Ausnahme war die Aktie von Facebook.  mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple: Aller guten Dinge sind Drei

Die Fachleute der Capital-Depesche erinnern an den Einstieg von Warren Buffett über die Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway bei Apple. Scheinbar haben die niedrige Bewertung und der hohe Bargeldbestand des iPhone-Unternehmens Buffett überzeugt. Für zusätzlichen Rückenwind sorgen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Apple hat alles, was Buffett will

Die Sachkenner des Heibel-Ticker erinnert an den Einstieg von Warren Buffett beziehungsweise der Beteiligungsfirma Berkshire Hathaway für eine Milliarde Dollar bei Apple. Das ist ein Zeichen für hohe Gewinne von Apple auch ohne Wachstum, ansonsten hätte Buffett nicht gekauft. Buffett geht von … mehr