Infineon
- Maximilian Steppan - Volontär

Infineon: Barclays rät zum Einstieg – Aktie kaufen?

Für Infineon-Aktionäre verlief der Start in das neue Jahr wenig erfreulich. Im Sog der schwachen China-Nachrichten kam es zu einem deutlichen Rücksetzer. Doch diese Schwäche sieht ein Analyst aus dem Hause Barclays als Einstiegschance.

Andrew Gardiner von der britischen Investmentbank hat die Einstufung für den DAX-Titel auf "Overweight" mit einem Kursziel von 14,50 Euro belassen. Der Analyst sprach in einer Studie von weiterhin gesunden Geschäftstrends bei dem Chipkonzern. Gemessen daran, dass die Gewinnmarge (EBIT-Marge) im Geschäftsjahr 2018 die Marke von 19 Prozent überschreiten sollte, ist die Aktie laut dem Experten derzeit günstig bewertet.

Zwar sind einige charttechnische Unterstützungen durchbrochen worden, doch die Unterstützung an der 12-Euro-Marke hat gehalten. Damit wurde die Kurslücke im Bereich von 11,63 Euro bis 12,41 Euro fast geschlossen. Viel wichtiger noch ist die Tatsache, dass die 200-Tage-Linie während der Kapriolen der abgelaufenen Handelswoche nicht berührt wurde.

Auch der Blick auf den 3-Jahreschart bestätigt diese Sicht. Der Aufwärtstrend seit Ende 2014 ist weiterhin voll intakt. Die aktuelle Kursschwäche kann dabei getrost als gesunde Korrektur bezeichnet werden.

Stopp beachten

Auch wenn die Aussichten sowohl charttechnisch als auch fundamental weiter intakt sind, sollten Anleger noch mit Zukäufen warten und vielmehr den Stoppkurs bei 11,20 Euro beachten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: