Apple
- Jonas Groß - Volontär

Lichtblick für die Apple Watch – US-Uhrenabsatz sinkt auf 7-Jahres-Tief

Uhrenanbieter aufgepasst! In den USA wurden im Juni 14 Prozent weniger klassische Uhren als im letzten Jahr verkauft. Der Absatz fiel auf ein 7-Jahres-Tief, wie das Marktforschungsinstitut NPD Group berichtet. Dies könnte ein Indiz dafür sein, dass die Apple Watch den klassischen Uhren den Rang abläuft.

 

Marktforscher: Apple erobert großen Marktanteil

Fred Levin, Leiter der Luxus-Abteilung des Marktforschers, ist vom Erfolg der Apple Watch überzeugt: „Die Apple Watch wird einen deutlichen Teil des Marktes erobern“, sagte er am Donnerstag in einem Interview mit Bloomberg. „Die ersten paar Jahre werden für Uhren im Mode-Segment schwierig werden.“ Nach seiner Einschätzung bestehe das größte Risiko für Uhren mit Preisen bis zu 1000 Dollar, da die Konsumenten in diesem Preisbereich angedeutet haben, dass sie wahrscheinlich eine Apple Watch kaufen werden.

Zulieferer verpasst Gewinnschwelle

Allerdings ist der Absatzrückgang nur ein kleiner Indiz für einen Erfolg der Apple Watch. Es könnte trotzdem sein, dass die Smartwatch floppt. Letzte Woche wurde bekannt, dass ein taiwanischer Zulieferer im zweiten Quartal nicht einmal die Gewinnschwelle von zwei Millionen produzierten Einheiten erreicht hat. Außerdem rechnen die Analysten von KGI Security nur mit einem Absatz von 15 Millionen Smartwatches in diesem Jahr und korrigierten ihre Absatzschätzung in den letzten Monaten nach unten.

Apple bescheinigt „guten Start“

Apple selbst hält sich zu genauen Verkaufszahlen der Apple Watch bedeckt. Sie sprechen lediglich von einem „guten Start“. Mehr zu Apple lesen Sie im aktuellen Heft.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Droht doch die große Enttäuschung?

An den Verkaufszahlen für die neuen iPhone-Modelle scheiden sich weiter die Geister. Nachdem Apple-Experte Ming-Chi Kuo den Kult-Konzern auf Kurs sieht, verweist die Deutsche Bank in einer aktuellen Analyse auf zu hohe Erwartungen. Die Prognose für das iPhone X sei mehr optimistisch als … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: iPhone-Verkäufe gut – jetzt Trading-Chance!

Verkauft sich das iPhone 8 doch nicht so schlecht, wie von manchen Analysten behauptet? Geht es nach dem Top-Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities bewertet der Markt die angelaufenen Verkäufe als „exzessiv schwach“ und das zu Unrecht. Die Apple-Aktie setzt derweil zur Erholung an, nachdem der … mehr