- DER AKTIONÄR

Discovery Channel - Startschuss gefallen

Aus sportlicher Sicht hat Discovery Channel seine Aufgabe erfüllt. Jetzt muss das Unternehmen sein Können an der Börse unter Beweis stellen, denn seit einigen Tagen ist die Muttergesellschaft Discovery Holding an der Nasdaq gelistet.

Aus sportlicher Sicht hat Discovery Channel seine Aufgabe erfüllt. Jetzt muss das Unternehmen sein Können an der Börse unter Beweis stellen.

Von Marion Schlegel

Wieder einmal war Lance Armstrong der dominierende Mann der Tour de France. Er und sein Team legten einen perfekten Auftritt hin. Ein ähnliches Meisterstück will der Hauptsponsor des Teams Discovery Channel an der Börse vollbringen.

Nasdaq-Listing

Seit dem 8. Juli ist die Muttergesellschaft Discovery Holding an der OTC in New York gelistet, seit vergangenen Freitag auch an der Nasdaq. Der guten Performance des Discovery Channel Racing Teams hinkt der Kursverlauf der Aktie derzeit allerdings noch hinterher. Der Wert scheint sich noch in der Aufwärmphase zu befinden, bevor auch er zur Hochform auflaufen kann.

Der Konkurrenz voraus

Im Gegensatz zu den Konkurrenten wie Time Warner oder Disney hat Discovery Channel hervorragende Wachstumsraten bei Umsatz und Gewinn zwischen 20 und 30 Prozent vorzuweisen. Zuletzt wurde ein Jahresumsatz von 2,5 Milliarden Dollar sowie ein Gewinn in Höhe von rund 800 Millionen Dollar ausgewiesen. Experten zufolge dürfte diese Wachstumsdynamik auch in den kommenden Jahren mindestens erreicht werden. Ein Wermutstropfen sind allerdings die Schulden aus den Boomzeiten der New Economy von knapp drei Milliarden Dollar.

Wettbewerbsvorteil

Discovery überträgt seine Inhalte in mehr als 100 Länder. Das Unternehmen hat dabei einen entscheidenden Vorteil: Dokumentationen und Wissenschaftssendungen interessieren Zuschauer in allen Teilen der Welt. Sie können ohne viel Aufwand synchronisiert oder für kleinere Märkte untertitelt werden. In Deutschland ist Discovery ausschließlich über den Bezahlsender Premiere zu empfangen. Doch die Spartenkanäle werden immer beliebter. Den Angaben von Premiere zufolge weist das Programm mittlerweile die meisten Einzelbuchungen im Themenkanalangebot des Pay-TV-Senders auf.

Fantasie

Interessant für die künftige Kursentwicklung dürfte das Verhalten der verbleibenden beiden Großaktionäre Cox und Advance Communication sein, die beide ein Viertel der Anteile halten. Sollten sich auch diese von Teilen oder ihrem kompletten Aktienpaket trennen, würde das Discovery Channel zu einem Übernahmekandidaten machen.

Auf Einstiegsniveau

Wer sich im Medienbereich engagieren möchte, findet in der Discovery Holding ein durchaus interessantes Investment. In vielerlei Belangen hat das Unternehmen die Nase im Vergleich zur Konkurrenz vorn. Zusätzlich könnten Übernahmefantasien den Titel beflügeln. Kurse unter 15 Dollar sind attraktive Einstiegskurse.

 

Discovery Holding

 

ISIN US25468Y2063
Kurs am 02.08.2005 15,12 US-$
Empfehlungskurs 14,85 US-$
Ziel 20,00 US-$
Stopp 12,00 US-$
KGV 06e -
Chance/Risiko 4/3

Artikel aus DER AKTIONÄR (31/05).

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV