Northrop Grumman
- Benedikt Kaufmann

Diese Rüstungsaktie hebt wieder ab!

Nach einem erfolgreichen zweiten Quartal geht es für die Aktie von Northrop Grumman wieder aufwärts. Kein Wunder, denn sowohl Umsatz als auch Gewinn lagen über den Erwartungen. Der mittelfristige Abwärtstrend ist gebrochen.

Der Rüstungskonzern verzeichnete im zweiten Quartal einen Umsatzzuwachs von zehn Prozent auf 7,1 Milliarden Dollar – der Gewinn je Aktie legte sogar um 24 Prozent auf 3,93 Dollar zu. Zudem erhöhte die Unternehmensführung die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Insbesondere die neuen Möglichkeiten in Verbindung mit der Akquisition von Orbital ATK und die Aussicht auf stärkere Gewinnmargen überzeugten die Anleger.

Die US-Politik stellt daneben wenig Risiko dar: Langfristig sollten höhere Rüstungsausgaben für Wachstum sorgen und das Thema Handelskrieg gilt als unbedenklich – selbst wenn die Preise für Rohmaterialien steigen, denn in der Regel werden Kostenzuschlagsverträge abgeschlossen.

Neuer Aufwärtstrend

Fundamental kann Northrop Grumman weiterhin überzeugen. Auch charttechnisch geht es aufwärts. Der Abwärtstrend ist gebrochen und der neue Aufwärtstrend wurde bereits bestätigt. Das nächste Ziel ist die 200-Tage-Linie. Anleger bleiben dabei.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Benedikt Kaufmann -
    Lockheed Martin liegt mit Northrop Grumman (aber auch mit Raytheon) bewertungstechnisch auf einer Ebene. Alle deuten eine Erholungsrallye an, welche jedoch bei Lockheed, rein charttechnisch betrachtet, schon weiter fortgeschritten ist. Weiteres Potenzial dürfte bei allen drei Papieren vorhanden sein und alle drei sind laufende Long-Empfehlungen des AKTIONÄR. Unserer Ansicht hat Northrop jedoch aktuell einen kleinen Tick die Nase vorne. Beste Grüße!
  • A. S. -
    Wie ist denn ihre Meinung zu Lockheed Martin? Ich überlege diese auch auf die Watchlist zu setzen.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: