- Andreas Deutsch - Redakteur

Die Prognosen der Profis

Wie entwickelt sich die Börse? Welche Risiken gibt es? Wo locken Chancen? In seiner Reihe "Die Prognosen der Profis" geht DER AKTIONÄR diesen spannenden Fragen nach.

Daniel Zindstein, Dachfondsmanager bei Gecam, sieht weiter gute Chancen am Aktienmarkt. "Konjunkturell sieht es sehr gut aus", sagt Zindstein. "Die prognostizierten Wachstumsraten der wichtigsten Wirtschafträume kann man sich leicht einprägen: drei Prozent in den USA, zwei Prozent in Deutschland, ein Prozent in Euroland und 7,5 Prozent in China." Wichtig sei aber auch, dass es nahezu keine Bremser gibt, die in die Rezession abzugleiten drohen. "Unter dem Strich ergibt dies ein Weltwirtschaftswachstum zwischen drei und vier Prozent mit den USA als Lokomotive."

Weiter billiges Geld

Zindstein erwartet, dass die Zinsen niedrig bleiben werden. "Die langfristigen Renditen werden zwar ansteigen, was gut für die Banken ist, denn dann lohnt sich die Kreditvergabe wieder", sagt der Experte. "Die Notenbanker werden jedoch mit Argusaugen darauf achten, dass diese nicht zu weit und nicht zu schnell in die Höhe schießen, damit die Konjunktur nicht abgewürgt wird und die Zinslast der Staaten nicht überbordet."

Aktien erste Wahl

Zindstein und sein Team bevorzugen infolgedessen weiterhin Aktien aus Deutschland, Europa und den USA sowie Unternehmensanleihen im eher unteren Rating-Bereich. "Aktien aus den Schwellenländern könnten im ersten Halbjahr weiter von den laufenden Kapitalabflüssen geprägt sein, jedoch im Hinblick auf das Jahresende eventuell eine Wende vollziehen."

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV