Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Die Post geht ab

Die Aktie der Deutschen Post zählt im heutigen Handel zu den stärksten Werten im DAX. Neben der positiven Charttechnik und einer Kaufempfehlung der Commerzbank stützt den Kurs auch die Übernahme-Offerte von UPS für den DHL-Rivalen TNT.

Die Deutsche-Post-Aktie zählt aktuell zu den stärksten DAX-Werten. Dem Kurs glückte der Ausbruch aus dem seit Januar 2010 bestehenden Abwärtstrend. Nun dürfte ein Angriff auf die Marke von 14,00 Euro und anschließend auf das Mehrjahreshoch bei 14,68 Euro folgen. Weiteren Rückenwind könnte die Aktie von der Übernahme-Offerte des US-Konkurrenten UPS für den niederländischen Logistikriesen TNT erhalten. Indes bekräftigte die Commerzbank vergangene Woche ihre Kaufempfehlung für den DAX-Titel.

Kursziel 14,50 Euro

Vor dem Hintergrund der angestrebten Einigung in einem langwierigen Steuerstreit mit den Finanzbehörden hat die Commerzbank die Aktie der Deutschen Post erneut näher unter die Lupe genommen. Analyst Johannes Braun bestätigte dabei seine Kaufempfehlung und das Kursziel von 14,50 Euro. Seiner Ansicht nach habe der für Außenstehende kaum durchschaubare Fall nie eine bedeutende Rolle für Investoren gespielt. Ein angenommener Vergleich mit einer Zahlung von 500 Millionen Euro würde das Ergebnis je Aktie einmalig mit 0,60 Euro belasten, was laut Braun im Kurs bislang noch nicht eingepreist sei.

Stoppkurs nachziehen

Die Deutsche Post ist hervorragend aufgestellt, um vom wachsenden Internethandel sowie dem Boom in den asiatischen Schwellenländern zu profitieren. Mit einem KGV von 10 und einer Dividendenrendite von mehr als fünf Prozent sind diese guten Aussichten trotz des jüngsten Kursanstiegs längst nicht ausreichend eingepreist. Da sich zudem das Chartbild zuletzt weiter verbessert hat, bleibt die Aktie daher ein klarer Kauf. Das Kursziel lautet weiterhin 16,00 Euro, der Stoppkurs sollte auf 9,90 Euro nachgezogen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Jetzt verkaufen?

Es gab schon deutlich bessere Phasen für die Aktionäre der Deutschen Post: Ähnlich wie bei nahezu allen DAX-Titeln ging es im Zuge der mitunter heftigen Korrekturbewegungen an den Märkten deutlich bergab. Aber auch die jüngsten Meldungen aus Deutschland und Großbritannien verunsichern die Anleger. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Knapp elf Euro sind drin

Die Aktie der Deutschen Post zeigt sich derzeit enorm robust. Bereits am Dienstag nach dem Crash im späten US-Handel war der Logistiktitel der erste DAX-Wert, der ins Plus drehen konnte. Und geht es nach den Experten von Goldman Sachs und der Société Générale so sind die Anteile immer noch viel zu … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Kaufen - Kursziel 48 Euro!

Mit der vermeintlich langweiligen Aktie der Deutschen Post ging es im vergangenen Jahr stetig bergauf. In den letzten Handelstagen kam es allerdings zu einer ungewöhnlich scharfen Korrektur. Für die Experten der Société Générale ist dies aber eine hervorragende Einstiegschance. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: 12 Euro mehr

Bei Small Caps kommt es häufiger vor, dass Analysten die Kursziele überarbeiten und sie um satte 30 Prozent erhöhen. Bei DAX-Titeln – vor allem bei wenig volatilen wie der Deutschen Post – ist dies nur ganz selten der Fall. Doch Morgan Stanley sieht für die Aktie nun weitaus größeres Potenzial als … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Kursziel 48 Euro

Die Aktie der Deutschen Post hat in dieser Handelswoche bei 40,79 Euro ein neues Allzeithoch markiert. Doch auch dieses Kursniveau ist nach Ansicht der Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs immer noch klar zu wenig für die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen. Sie sehen noch reichlich … mehr