Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Die Post geht ab

Die Aktie der Deutschen Post zählt im heutigen Handel zu den stärksten Werten im DAX. Neben der positiven Charttechnik und einer Kaufempfehlung der Commerzbank stützt den Kurs auch die Übernahme-Offerte von UPS für den DHL-Rivalen TNT.

Die Deutsche-Post-Aktie zählt aktuell zu den stärksten DAX-Werten. Dem Kurs glückte der Ausbruch aus dem seit Januar 2010 bestehenden Abwärtstrend. Nun dürfte ein Angriff auf die Marke von 14,00 Euro und anschließend auf das Mehrjahreshoch bei 14,68 Euro folgen. Weiteren Rückenwind könnte die Aktie von der Übernahme-Offerte des US-Konkurrenten UPS für den niederländischen Logistikriesen TNT erhalten. Indes bekräftigte die Commerzbank vergangene Woche ihre Kaufempfehlung für den DAX-Titel.

Kursziel 14,50 Euro

Vor dem Hintergrund der angestrebten Einigung in einem langwierigen Steuerstreit mit den Finanzbehörden hat die Commerzbank die Aktie der Deutschen Post erneut näher unter die Lupe genommen. Analyst Johannes Braun bestätigte dabei seine Kaufempfehlung und das Kursziel von 14,50 Euro. Seiner Ansicht nach habe der für Außenstehende kaum durchschaubare Fall nie eine bedeutende Rolle für Investoren gespielt. Ein angenommener Vergleich mit einer Zahlung von 500 Millionen Euro würde das Ergebnis je Aktie einmalig mit 0,60 Euro belasten, was laut Braun im Kurs bislang noch nicht eingepreist sei.

Stoppkurs nachziehen

Die Deutsche Post ist hervorragend aufgestellt, um vom wachsenden Internethandel sowie dem Boom in den asiatischen Schwellenländern zu profitieren. Mit einem KGV von 10 und einer Dividendenrendite von mehr als fünf Prozent sind diese guten Aussichten trotz des jüngsten Kursanstiegs längst nicht ausreichend eingepreist. Da sich zudem das Chartbild zuletzt weiter verbessert hat, bleibt die Aktie daher ein klarer Kauf. Das Kursziel lautet weiterhin 16,00 Euro, der Stoppkurs sollte auf 9,90 Euro nachgezogen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Deutsche Post: Stark in Wachstumsmärkten

Die Fachleute des Anlegerbrief verweisen auf die Schallplatte, die es immer noch gibt – trotz DVD oder sonstiger digitaler Speichermedien. Gleiches gilt auch für den auf Papier geschriebenen Brief. Mit Portoerhöhungen verzögert die Deutsche Post die Erosion in diesem langjährigen Stammgeschäft … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Deutsche Post: Ein Schnäppchen

Die Fachleute von Börse Online erinnern an das schwache Ergebnis der Fracht-Sparte der Deutschen Post AG im vergangenen Jahr. Das führte zu einem Absinken des Konzernergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT) um ein Fünftel auf 2,4 Milliarden Euro. Vorstandsvorsitzender Dr. Frank Appel möchte in … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Deutsche Post: Favorit im DAX

Die Fachleute des Austria Börsenbrief bezeichnen das erste Quartal des laufenden Jahres für die Deutsche Post AG als dynamisch. Das Logistik-Unternehmen erwirtschaftete mit 873 Millionen Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT) ein Rekord-Quartalsergebnis. Dazu verhalfen Verbesserungen in der zuvor … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Deutsche Post: Wieder auf Wachstumskurs

Die Fachleute von Euro am Sonntag erinnern an das Debakel der Abteilung Informationstechnologie der Deutschen Post. Die ist im vergangenen Jahr daran gescheitert, eine neue Software für die Sparte Fracht zu installieren. Schätzungen zufolge belasteten die Kosten dafür das Betriebsergebnis um gut … mehr