Deutsche Post
von Thorsten Küfner - Redakteur

Die Post geht ab

Die Aktie der Deutschen Post zählt im heutigen Handel zu den stärksten Werten im DAX. Neben der positiven Charttechnik und einer Kaufempfehlung der Commerzbank stützt den Kurs auch die Übernahme-Offerte von UPS für den DHL-Rivalen TNT.

Die Deutsche-Post-Aktie zählt aktuell zu den stärksten DAX-Werten. Dem Kurs glückte der Ausbruch aus dem seit Januar 2010 bestehenden Abwärtstrend. Nun dürfte ein Angriff auf die Marke von 14,00 Euro und anschließend auf das Mehrjahreshoch bei 14,68 Euro folgen. Weiteren Rückenwind könnte die Aktie von der Übernahme-Offerte des US-Konkurrenten UPS für den niederländischen Logistikriesen TNT erhalten. Indes bekräftigte die Commerzbank vergangene Woche ihre Kaufempfehlung für den DAX-Titel.

Kursziel 14,50 Euro

Vor dem Hintergrund der angestrebten Einigung in einem langwierigen Steuerstreit mit den Finanzbehörden hat die Commerzbank die Aktie der Deutschen Post erneut näher unter die Lupe genommen. Analyst Johannes Braun bestätigte dabei seine Kaufempfehlung und das Kursziel von 14,50 Euro. Seiner Ansicht nach habe der für Außenstehende kaum durchschaubare Fall nie eine bedeutende Rolle für Investoren gespielt. Ein angenommener Vergleich mit einer Zahlung von 500 Millionen Euro würde das Ergebnis je Aktie einmalig mit 0,60 Euro belasten, was laut Braun im Kurs bislang noch nicht eingepreist sei.

Stoppkurs nachziehen

Die Deutsche Post ist hervorragend aufgestellt, um vom wachsenden Internethandel sowie dem Boom in den asiatischen Schwellenländern zu profitieren. Mit einem KGV von 10 und einer Dividendenrendite von mehr als fünf Prozent sind diese guten Aussichten trotz des jüngsten Kursanstiegs längst nicht ausreichend eingepreist. Da sich zudem das Chartbild zuletzt weiter verbessert hat, bleibt die Aktie daher ein klarer Kauf. Das Kursziel lautet weiterhin 16,00 Euro, der Stoppkurs sollte auf 9,90 Euro nachgezogen werden.

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Erneut ein höheres Porto?

Das Briefporto könnte auch 2015 wieder steigen - nach Einschätzung der Deutschen Post allerdings nur in geringem Umfang. "Im Herbst werden wir prüfen, ob wir beim Briefporto eine Preisanpassung vornehmen müssen", sagte Postvorstand Jürgen Gerdes der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Post: Kursziel um 30 Prozent erhöht

In den letzten Monaten hat die Deutsche-Post-Aktie deutlich an Dynamik verloren. Der DAX-Titel hängt seit Beginn des Jahres 2014 in einem Seitwärtstrend fest. Anleger warten nach der Rallye des Vorjahres nun auf neue Impulse. Am Donnerstag liefert eine deutliche Hochstufung von Cantor Fitzgerald … mehr
| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Deutsche Post: Aktie nimmt wieder Fahrt auf

Die Aktien der Deutschen Post zählen am Dienstag zu den Gewinnern im DAX. Auf Jahressicht konnte der Wert rund 43 Prozent zulegen und gehört damit zu den Top-Performern im deutschen Leitindex. Zuletzt hatte die Kursrallye des Logistikkonzerns an Schwung verloren. Neue Impulse bringt nun eine Studie … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.