Biogas Nord
- DER AKTIONÄR

Die Nummer 2

Weltmarktführer Deutschland: Dank der üppigen Subventionierung entfielen 2006 rund 90 Prozent der weltweit projektierten und installierten Biogasanlagen auf die Bundesrepublik. Nach Schätzungen des Fachverbandes Biogas dürfte sich das dynamische Wachstum der Branche in den kommenden Jahren fortsetzen: Bis 2010 soll der Umsatz im Anlagenbau von 0,6 auf 1,7 Milliarden Euro steigen.

Die starke Kursentwicklung von Marktführer Schmack hat Biogas Nord zu einem erfolgreichen Börsendebüt verholfen. Jetzt müssen Resultate folgen.

Weltmarktführer Deutschland: Dank der üppigen Subventionierung entfielen 2006 rund 90 Prozent der weltweit projektierten und installierten Biogasanlagen auf die Bundesrepublik. Nach Schätzungen des Fachverbandes Biogas dürfte sich das dynamische Wachstum der Branche in den kommenden Jahren fortsetzen: Bis 2010 soll der Umsatz im Anlagenbau von 0,6 auf 1,7 Milliarden Euro steigen.

In den Top 6

Hinter den beiden Marktführern Schmack Biogas und EnviTec Biogas GmbH zählt Biogas Nord mit einem Marktanteil von rund sechs Prozent neben drei weiteren privaten Gesellschaften zu den Top 6 der Branche. Seit Gründung hat die Bielefelder Gesellschaft bereits mehr als 150 Biogasanlagen mit einer Gesamtleistung von 50 MW errichtet, überwiegend in Nord- und Ostdeutschland. Die Mitarbeiterzahl liegt inzwischen bei über 100. Seit 2004 verzeichnet Biogas Nord ein rasantes Wachstum; für das Geschäftsjahr 2006 rechnen Analysten bei einem Umsatz von rund 20 Millionen Euro mit einem operativen Gewinn von 1,3 Millionen Euro. Im laufenden Geschäftsjahr lassen die Prognosen ein Umsatzwachstum von 70 Prozent sowie eine EBIT-Marge von vier bis fünf Prozent erwarten. Im Vergleich hierzu dürfte Schmack eine operative Rendite von fast zehn Prozent erreichen. Im Vorfeld des Listings im Entry Standard hat eine kleine Kapitalerhöhung zum Kurs von 16 Euro rund vier Millionen Euro in die Firmenkasse gespült. Im Gespräch mit dem AKTIONÄR zeigt sich Firmenchef Gerrit Holz zuversichtlich, dass durch das eingesammelte Kapital die internationale Expansion deutlich forciert werden kann. So könne die Gesellschaft von Anfang an dabei sein, wenn sich im Ausland die Märkte für Biogasanlagen entwickeln. Erste Projekte in den USA, Thailand, Italien und Weißrussland befinden sich bereits in der Genehmigungsphase.

Zweite Wahl

Wer sich im Wachstumsmarkt Biogas positionieren möchte, kommt an Marktführer Schmack nicht vorbei. Das Manko der deutlich kleineren Biogas Nord liegt nicht zuletzt in der geringeren Profitabilität, die einen Bewertungsabschlag erfordern würde. Auf aktuellem Niveau ist die Aktie der Bielefelder Gesellschaft deshalb nur zweite Wahl.

Erschienen in DER AKTIONÄR Ausgabe 04/2007.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Magazin.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Veolia Environnement, BASF, Puma, Solar Millenium, Fluor Corp. und andere unter der Lupe

Focus Money fährt auf Veolia Environnement ab. Die Prior Börse stuft BASF immer noch als günstig bewertet ein. Die Platow Börse erwartet, dass Puma weiterhin relative Stärke zeigt. Der BetaFaktor hat Dr.-Claassen-Euphorie bei Solar Millenium ausgemacht. Trade24 setzt auf die Fluor Corp. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: IVU Traffic Technologies, Carl Zeiss Meditec, Bund-Future, Deutsche Lufthansa, JA Solar Holdings und andere unter der Lupe

Der CdC Aktiensnapshot glaubt an weiteres Wachstum von IVU Traffic Technologies. Der ChartTrader möchte mit einem Derivat die Kurschancen von Carl Zeiss Meditec hebeln. Der Zertifikate & Optionsscheine Trader entdeckt charttechnische Chancen beim Bund-Future, die mit einem Derivat gehebelt werden sollen. Der Austria Börsenbrief möchte mit der Deutschen Lufthansa abheben. Trade24 setzt auf JA Solar Holdings. Zudem gibt es eine Änderung in einem Musterdepot. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Greater China Precision Components, KTG Agrar, Bechtle, Wirecard und andere unter der Lupe

Der BetaFaktor hält Greater China Precision für klar unterbewertet, weiß jedoch nicht, wann genau die Rallye startet. Die Platow Börse hat das Neu-Dividenden-Papier KTG Agrar zum Fressen gern. Die Prior Börse holt Bechtle ins Börsen-Sonnenlicht. Focus Money rät dazu, Aktien von Wirecard zu kaufen und liegen zu lassen. Außerdem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr