- Marion Schlegel - Redakteurin

Die neue Super-App: Sichern Sie sich die Chance zur Vervielfachung

Erinnern Sie sich daran, als Facebook WhatsApp geschluckt hat? Vor gut zwei Jahren zahlte das Unternehmen sage und schreibe 19 Milliarden Dollar für die App. Kein Wunder, wachsen die Nutzer derartiger Messenger-Apps doch enorm.  Die wenigsten Anleger dürften bei diesem Deal dabei gewesen sein. Doch nun ergibt sich die einmalige Chance, eine ähnliche Erfolgsstory von einem frühen Zeitpunkt an mitzuerleben und an einer solchen mitzuverdienen.

Ein wahrer Run auf die App

Der Geheimtipp ist eine neue Art Messenger, die es Menschen aus der ganzen Welt erlaubt, miteinander in Kontakt zu treten, ohne die jeweilige Sprache sprechen zu müssen. Gleichzeitig dient sie als Reise-App. Reisen bildet, bereichert, begeistert. Wäre es nicht toll, wenn man bereits im Vorfeld neue Bekanntschaften mit Einheimischen schließen könnte und womöglich einen individuellen Guide vor Ort hat? Die App passt perfekt in eine globalisierende Welt und könnte das sein, was Usern im großen Messenger-Universum bislang noch gefehlt hat. Die Nutzerzahlen entwickeln sich bereits rasant – und das bislang ohne Werbung.

Kommt der Ritterschlag?

Und ein ganz großer Coup könnte in den kommenden Monaten bevorstehen. Die Facebook Asiens, Tencent, könnte sich strategisch beteiligen. Zumindest ist ein Milliardär an Bord, der erstklassige Kontakte zu Tencent hat. Erst vor Kurzem hat er einen Deal mit Tencent bei einem anderen Projekt eingefädelt. Noch ist die Aktie enorm günstig zu haben. Im Vergleich zum Übernahmepreis von WhatsApp ergäbe sich sogar vom aktuellen Niveau aus mehr als eine Verzehnfachung. Mit welcher Aktie Sie Ihrem Depot den Turbo einhauchen können, lesen Sie im neuen Aktienreport „Die neue Super-App: Sichern Sie sich die Chance zur Vervielfachung“, den Sie hier bequem herunterladen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Markus Aschenbrenner -
    Sehe ich änlich. Darüber hinaus wird die Webseite mit extrem viel Werbung zugemüllt. Als Abo-nutzer sollte das weniger drastisch ausfallen.
  • Monika Lex -
    Journalistisch geht anders, finde ich. Hinter dem "Artikel" verbirgt sich der Link zu einem 25-Euro-Bezahlreport. Für mich ist das kein redaktioneller Inhalt, sondern schlicht Werbung, die auch als solche kenntlich gemacht werden sollte.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV